Schatzsuche

Schatzsuche

Schatzsuche mit allen Sinnen

Die Schatzsuche beginnt im Herzen von Nendaz und führt die Teilnehmenden an den Dorfrand zur grossen Antenne, durch ein Stück Wald und über den Skulpturenweg wieder zurück. Mit der Schatzkarte ausgerüstet beginnt die Schatzsuche beim Tourismusbüro. Zunächst folgt man dem Chemin des Cerisiers bis an den Dorfrand. Bei der grossen Antenne führt eine Passage auf die Promenade des Crêtes und den Skulpturenweg. Dieser Teil der 3,7 Kilometer langen Schatzsuche verläuft durch den Wald. Unter dem Schwimmbad durch und vorbei an der Plaine des Ecluses sind es nur wenige Gehminuten zurück ins Tourismusbüro. Unterwegs gilt es, achtsam zu sein und alle seine Sinne zu schärfen. Die sechs versteckten Hinweise helfen, das Rätsel um den Schatz zu lösen. Eine herrliche Aussicht aufs Rhonetal geniesst man bei der grossen Antenne.

  • Wetter heute

    13° / 18°

  • Standort

    Nendaz

Informationen

Sicherheitshinweise und Ausrüstung:
Wanderausrüstung und gutes Schuhwerk. Sonnenschutz (Creme und Kopfbedeckung). Zwischenverpflegung und Getränke.

Geheimtipp:
Nendaz ist das Land der Suonen. Diese jahrhundertealten Bewässerungskanäle führen das Schmelzwasser der Gletscher in die Täler und auf Kulturland. Entlang der acht Suonen von Nendaz bildet sich ein Netz von 98 Kilometer herrlichen Spazierwegen für die ganze Familie.

Öffentliche Verkehrsmittel:
Von Basel, Bern, Lausanne, Luzern und Zürich mit der SBB bis Sion. Weiter mit dem Postauto 362 Richtung Nendaz bis zur Endhaltestelle Haute-Nendaz, Station Poste.

Parking:
Gratisparkplätze stehen im Sommer bei der Plaine des Ecluses bei der Eisbahn/dem Tennisplatz zur Verfügung.