Velo-Routen

Velo-Routen

Wallis Velo Tour: St. Luc Anniviers - Veysonnaz (Etappe 6)

Vom Val d’Anniviers bis zu der Destination Veysonnaz, die sechste Etappe beginnt in St-Luc und führt durch das naturerhaltene Val d’Hérens bis zu der bekannten « piste de l’Ours ».

Die Etappe beginnt in St-Luc und führt Sie zwischen Tannen und Bächen bis nach Ayer. Von dort fahren Sie einige Kilometer in Richtung Zinal, bis Sie nach Grimentz abbiegen können. Sie durchqueren das wunderschöne Walliserdorf Grimentz und fahren auf der gegenüberliegenden Seite das Val d’Anniviers wieder zurück. Ohne wieder ins Tal zu fahren gelangen Sie dabei nach Vercorin und Nax, wo Sie einen wunderschönen Blick über das Rhonetal geniessen können. Nachdem Sie Nax durchquert haben, führt Sie die Strasse hinunter in Richtung Loye, wo Sie eines der schönsten Seitentäler vom Wallis entdecken : Das Val d’Hérens. Auch wenn Sie Vex erreicht haben, fahren Sie noch nicht in die Talebene hinunter. Sie erreichen so ein Seitental nach dem anderen ohne die Talebene vom Wallis zu berühren. Nach einigen Kilometern erreichen Sie das Etappenziel Veysonnaz.

Wegbeschreibung

Die ersten Kilometer von St-Luc nach Grimentz sind ziemlich uneben und Sie können den Blick vom Val d’Anniviers auf das Matterhorn geniessen. Nach einigen Kurven hinunter verlassen Sie Grimentz wieder und die Strasse erhebt sich in Richtung Pensec und Vercorin. Auf der Abfahrt nach Loye erwartet Sie ein atemberaubendes Panorama, um Kraft zu tanken für den Aufstieg nach Nax und weiter ins Val d’Hérens zu fahren. Entlang der Talseite durchqueren Sie Vernamiège, Mase und St-Martin bevor Sie wieder eine Abfahrt nach Euseigne und den bekannten Pyramiden in Angriff nehmen. Der letzte Streckenabschnitt dieser Etappe führt durch Vex und die kleine Gemeinde Les Agettes bis nach Veysonnaz. Geniessen Sie dort den unbeschreiblichen Ausblick über das Rhonetal und die angrenzenden Berge.

Startort: St-Luc, Bella Tola   (1641 m)
Zielort: Veysonnaz (1334 m)

Tipp des Autors

Vergessen Sie nicht bei den Pyramiden von Euseigne einen kleinen Zwischenhalt einzulegen. Die Pyramiden bestehen aus übriggebliebenem Moränenmaterial und weisen eine Höhe von 10 bis 15 Metern auf. Die Pyramiden sind rund 80'000 bis 100'000 Jahre alt und sind Rückbleibsel des Eringergletschers. Sie sind eines der erstaunlichsten geologischen Sehenswürdigkeiten der Alpen.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1642 m 893 m

  • Anstieg

    1901 m

  • Abstieg

    2212 m

  • Technik

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 6 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

SBB Zug nach Siders, anschliessend mit dem Postauto nach St-Luc über Vissoie.

Anfahrt

Nehmen Sie die A9 Autobahnausfahrt Sierre Est und folgen den Schildern nach Val d'Anniviers.

Parken

Da es sich bei dieser Tour um einen Teilabschnitt einer Etappentour handelt und der Startort nicht dem Zielort entspricht (keine Rundtour) empfehlen wir die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Alternativ können die Parkplätze bei den Bergbahnen in St-Luc verwendet werden. Folgen Sie hierfür dem lokalen Parkleitsystem. 

Ausrüstung

Unsere Empfehlung: Technisch einwandfreies Fahrrad, Helm, Handschuhe und Glocke, je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz), Getränk und Verpflegung.

Sicherheitshinweise

Respektieren Sie die Regeln des Schweizer Strassenverkehrs. Die Befahrung dieser Route erfolgt auf eigenes Risiko, jegliche Haftung wird abgelehnt. Respektieren Sie die Flora und Fauna in Ihrer Umgebung. Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms. Notrufnummern: 144 Ambulanz / 117 Polizei /1414 Rega  

 

Karten

Freizeitkarte Schweiz: Nationale Übersichtskarte mit den Routen von SchweizMobil im Massstab 1:275'000