Marke Wallis zertifizierte Weine

Das Wallis ist mit 4795 Hektar Rebfläche das grösste Weinbaugebiet der Schweiz. Dank der grosszügigen Sonneneinstrahlung und des für die Reben günstigen Mikroklimas werden hier mehr als 50 AOC-Rebsorten angebaut. Die Winzer produzieren hochstehende Weine, die bei geselligen Momenten, Treffen unter Freunden, einer schönen Feier oder als Begleitung zu einem guten Essen sehr geschätzt werden. Bereits seit der Eisenzeit werden im Wallis Weinreben kultiviert. Nichtsdestotrotz entwickelt sich das Walliser Wein-Know-how ständig weiter, um den Qualitätsansprüchen der Konsumenten gerecht zu werden.

Auf dieser Suche nach Qualität garantiert die Marke Wallis ein ehrgeiziges, zukunftsorientiertes Weinbaukonzept, basierend auf biologischem Anbau und einer Produktion, die den Menschen und das Kulturerbe bewusst respektiert. Zudem versichert sie, dass der gesamte Prozess – vom Rebberg bis zur Flasche – im Wallis stattfindet. 

Der Prozess 

Die Werte der Marke Wallis fokussieren auf die Umwelt, den sozialen Aspekt und die Aufwertung des Kulturerbes. Die mit der Marke Wallis ausgezeichneten Weine berücksichtigen diese Werte durch die Massnahmen des Pflichtenheftes der «13 Sterne». Die Produzenten wählen die Parzellen aus, auf denen der Wein der Marke Wallis entsteht. Danach verpflichten sie sich für eine Reihe grundlegender Anforderungen, um in den Prozess einzusteigen. Das 13-Sterne-Konzept umfasst 13 Massnahmen, an denen sie 13 Jahre lang arbeiten.

Die «13 Sterne»

Das 13-Sterne-Konzept fördert die einheimischen und traditionellen Rebsorten mit der Bezeichnung AOC Wallis. Es basiert auf fünf Hauptachsen. Zunächst folgt mit der Weinbauachse die Arbeit im Weinberg mit ökologischer Produktion während drei Jahren auf den eingetragenen Parzellen. Die nächsten zehn Jahre widmen sich der Steigerung der Biodiversität und der Optimierung der Wassernutzung in den Weinbergen. Auf der sozialen Achse wird die Arbeit des Winzers und des Einkellerers anerkannt. Auch die Achse des Kulturerbes kommt aufgrund der Stärkung der genetischen Vielfalt und der Instandhaltung und Rekonstruktion von Trockenmauern nicht zu kurz. Die önologische Achse verstärkt die Regionalität und den ursprünglichen Ausdruck der Weine. Und schliesslich verpflichten sich die Produzenten zu einer Kommunikation mit der Marke Wallis und zur Transparenz bezüglich des Produktionsprozesses. 

Kontrollen

Um das Label der Marke Wallis zu erhalten, muss der Wein drei Prüfungen bestehen, darunter eine Verkostung durch eine Fachkommission. Die Flasche erhält danach die Marke Wallis und wird mit dem entsprechenden Logo gekennzeichnet.