Wanderungen

Wanderungen

Col du Sanetsch

Höhenwanderung im Gebiet Sanetschpass (2252 m. ü. M.) durch eine ausserirdische Landschaft mit speziellen Felsformationen unterhalb des Tsanfleuron Gletschers. Inklusive Erfrischungspause in der Cabane de Prarochet.

Die «Lapis von Tsanfleuron» sind eine Ansammlung von Felsformationen unterhalb des Tsanfleuron Gletschers. Die Kraft des Gletschers sowie der Witterung haben diese ausserirdisch wirkende Landschaft geformt. Der obere Teil, bis vor kurzem mit Eis bedeckt, wartet mit gerundeten und polierten Formationen auf. Unterhalb wurde das Gestein schon vor tausenden Jahren vom Eis freigegeben. Entsprechend stark ist die Erosion sichtbar und eine typische Karstlandschaft ist im Laufe der Zeit entstanden: Tiefe und verdrehte Risse sowie Karsttrichter (Dolinen), die durch die Gebirgsfaltung sowie durch das fliessende Wasser geschaffen worden sind, prägen die Landschaft. Zwischen den beiden Zonen befinden sich die Moränen die der Tsanfleuron Gletscher bis 1850 hinterlassen hat. Heute befindet sich der Gletscher rund 2 Kilometer von diesem in Europa unvergleichlichen Ort entfernt. Die Rundwanderung führt zu einer breiten Schleife um diese Mondlandschaft. Der Weg beginnt im Weiler Tsanfleuron in Richtung Gletscher, bis zur Hütte von Prarochet (2'556 m), die vom Skiclub Savièse gebaut wurde. Von Mitte Juni bis Mitte September ist diese Hütte der ideale Ort, um anzuhalten und eine Erfrischung zu genießen. Von dort aus geniessen Sie den Blick auf die Skilifte von Diablerets, die imposante Felsformation "Quille du Diable" und mehrere 4000 Walliser. Der Weg führt an der Nordseite der Lapis de Tsanfleuron vorbei und dann zum Sanetsch Pass. Highlights der Wanderung: Spektakuläre und aussichtsreiche Fahrt vom Rhonetal auf den Sanetschpass (mit dem Postauto oder Privatfahrzeug). Les Lapis de Tsanfleuron – Karstlandschaft mit skulpturenähnlich geformten Gesteinsformationen. Cabane de Prarochet – Berghütte in der Nähe des Tsanfleuron Gletschers.

Wegbeschreibung

 Vom Weiler Tsanfleuron aus folgen Sie den gelben Wanderwegweisern zur Cabane de Prarochet. Der zweite Teil des Weges wird dann durch Steinhaufen markiert oder auf die Steine gemalt. Von der Hütte aus verliert man sich leicht den Weg, also achten Sie auf die Markierungen auf den Steinen, die nach Nordosten zum Sanetschpass führen.

Startort: Zanfleuron (2110 m)
Zielort: Sanetschpass (2252 m)

Tipp des Autors

Nehmen Sie ein Fernglas mit um die hier heimischen, jedoch seltenen Bartgeier zu beobachten.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2555 m 2109 m

  • Anstieg

    535 m

  • Abstieg

    390 m

  • Technik

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen nach Sion. Anschliessend Postauto nach Chandolin-près-Savièse, Umsteigen auf das Postauto zum Sanetschpass. Die Postautos verkehren 1 Mal täglich (Hinfahrt am Morgen, Rückfahrt am Nachmittag) und ab Mitte August nur am Wochenende. Fahrpläne für Züge und Postauto finden Sie auf sbb.ch.

Anfahrt

Autobahn A9 nach Sion.

Anfahrt von Westen (Martigny): Ausfahrt 25 (Conthey), anschliessend der Beschilderung nach Conthey und Sion folgen. Nach 2.7km in Pont-de-la-Morge nordwärts ins Val de La Morge fahren und der Beschilderung zum Col de Sanetsch folgen.

Anfahrt von Osten (Sierre): Ausfahrt 26 (Sion-Ouest), anschliessend der Beschilderung nach Sion folgen. Nach 800m links abbiegen Richtung Conthey. Nach 2.6km in Pont-de-la-Morge ins Val de la Morge fahren und der Beschilderung zum Col de Sanetsch folgen.

Parken

Auf dem Sanetschpass stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

Für gewisse Wanderungen: 

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.   

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Literatur

Das Tourismusbüro in Conthey stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Wandern in der Destination zur Verfügung.

Karten

Landeskarte SwissTopo 1:25’000: 1286 St-Léonard