Velo-Routen

Velo-Routen

Simplon – Mythische Alpenpässe

Der Simplonpass stellt seit Jahrhunderten eine wichtige Verbindung zwischen dem Wallis und Italien dar. Die Passstrasse steigt über die gesamte Länge gleichmässig an und erlaubt es zu beobachten, wie das weite Tal des Oberwallis langsam in eine aussergewöhnliche alpine Bergwelt übergeht.

Auf den ersten Kilometern des Simplonpasses ab Brig lassen Sie Stück für Stück das breite, weite Tal unter sich. Die Strecke führt durch Wiesenland, über dem sich das Wasenhorn und der Monte Leone erheben. Die alte Passstrasse verleiht dem Aufstieg eine ganz besondere Note und erlaubt es zudem, dem internationalen Durchgangsverkehr auszuweichen. Nach einigen Kilometern überqueren Sie eine Hängebrücke, die über ein kleines, unberührtes Tal mit jahrhundertealten Tannen führt. Einige Kehren weiter oben durchqueren Sie eine Galerie, die Sie vor den herunterstürzenden Gebirgsbächen schützt, die anfangs Sommer durch die Schneeschmelze ziemlich anschwellen können. Auf der Passhöhe ist des Hospiz einen Abstecher wert, bevor Sie eine wohlverdiente Pause im Passrestaurant einlegen.

Wegbeschreibung

Von Brig aus führt die alte Passstrasse durch grüne Wiesen und farbenprächtige Blumenfelder. Schon bald weicht diese Landschaft einem Nadelbaumwald, welcher der berühmten Nord-Süd-Passage der Alpen zwischen dem Oberwallis und dem italienischen Piemont einen würdigen, majestätischen Rahmen verleiht. Je näher man der Passhöhe kommt, desto tiefer dringt man ein in eine hochalpine Atmosphäre, in der man tief durchatmen und den besonderen Duft wilder Alpenpflanzen wahrnehmen kann. Im Hospiz auf der Passhöhe kehrten früher die Reisenden bei der Überquerung der Alpen ein. Beim Anblick der abgeschiedenen Täler südlich des Passes verspürt man denn auch die Lust, die Reise noch weiter fortzusetzen. Wenn Sie vom Pass einige hundert Meter weiter Richtung Italien fahren, entdecken Sie mitten in einer steinigen Steppe eine prächtige Klosteranlage.

Startort: Brig (671 m)
Zielort: Simplon Pass (2004 m)

Tipp des Autors

Besichtigen Sie am Simplonpass den Adler aus Stein, das Wahrzeichen des Simplons. Es wurde während der Aktivzeit im Zweiten Weltkrieg als Symbol der Wachsamkeit gebaut und erinnert an die « Wacht am Simplon » durch die Gebirgsbrigade 11.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2006 m 672 m

  • Anstieg

    1334 m

  • Abstieg

    1 m

  • Technik

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 4 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen von der ganzen Schweiz via Lötschberg-Basistunnel oder über die Simplon-Linie nach Brig.

Anfahrt

Folgen Sie ab Sierre der Route 9 nach Brig.

Parken

SBB Parkplätze am Bahnhof in Brig. Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem in Brig.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung: Technisch einwandfreies Bike, Helm, Handschuhe und Glocke, je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz), Getränk und Verpflegung.

Sicherheitshinweise

Respektieren Sie die Regeln des Schweizer Strassenverkehrs. Die Befahrung dieser Route erfolgt auf eigenes Risiko, jegliche Haftung wird abgelehnt. Respektieren Sie die Flora und Fauna in Ihrer Umgebung. Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms. Notrufnummern: 144 Ambulanz / 117 Polizei /1414 Rega 

Karten

Landeskarten 1:25'000 Swisstopo: 1289 Brig / 1309 Simplon