Mountainbike-Touren

Mountainbike-Touren

Moosalp Plateau Bike

Dieser Bike-Loop ist eine eindrückliche Cross-Country-(Allmountain) Tour in der Augstbord-Region. Dank zwei markanten Anstiegen, von Eischoll bis „Unners Sänntum“ und von Bürchen bis Moosalp, belohnen die Abfahrten mit flowigen Singletrails. Mit Blick auf die Walliser 4000er pedalt man über Alpen, durch Lärchenwälder und sonnige Bergdörfer. Achtung: ein Teil des Weges beim «Löübbach» ist durch Winterschäden abgebrochen. Eine Umleitung ist signalisiert.

  • Schwierigkeit

    schwer, S1

    Schwierigkeit: schwer
    S1 kleine Hindernisse wie Steine und Wurzeln zu erwarten; Untergrund teilweise nicht verfestigt; ausgewaschene Rinnen; Gefälle bis maximal 40 %; fahrtechnische Grundkenntnisse erforderlich; Hindernisse können überrollt werden
  • Länge

    48.4 km

  • Dauer

    7:26 h

  • Auf Karte anzeigen

Mit dem Postauto geht es von Visp bis Bürchen (Zenhäusern), von wo aus die Tour startet. Vorbei an zahlreichen Walliser Stadel und Wohnhäuser bis zum Weiler "Zumoberhaus". Ab dem Sportplatz Bürchen auf einen Genuss-Trail bis zum Ferienort Unterbäch. Weiter führt die Tour via „Schlüechtgartu“  unterhalb der Strasse leicht ansteigend bis nach Eischoll. Durch den alten Dorfkern führt der Weg bis zur Bergstation des Sesselliftes „Striggen“. Mit herrlichem Ausblick auf die „Undri und Obri Senggalp“ immer leicht ansteigend bis  "Undri Eischollalp". Achtung: ein Teil des Weges beim «Löübbach» ist durch Winterschäden abgebrochen. Eine Umleitung ist signalisiert. Es folgt eine Abfahrt auf der Forststrasse bis zum "Gorpbach" und gefolgt von einem Aufstireg bis "Unners Sänntum". Es folgt ein schöner Trail leicht ansteigend bis ins „Gibidum“, stets das majestätische Bietschhorn vor Augen. Am Brunnen frisches Quellwasser nachgefüllt, startet die in der Mountainbikeszene als „Magic Trail“ bekannte Abfahrt, ein naturbelassener Flowtrail der Extraklasse. Der zweite Teil hinunter bis zur Brandalp folgt einem alten Pfad mitten durch den Wald.Von der Brandalp führt die Tour auf der Schotterstrasse (Abfahrt und Aufstieg) weiter zur Sonnenstube Bürchen. Wer jetzt noch genügend Kraft in den Beinen hat, nimmt die rund 500 Höhenmeter bis zur Moosalp auf der idyllischen Bergstrasse pedalend in Angriff. Andernfalls bringt einen das Postauto hoch.Direkt bei der Moosalp und mit Blick auf das Saaser- und Mattertal mit seinen zahlreichen 4000er fängt der Trailspass an. Sehr flowig, einfach und übersichtlich zu fahren führt der Singletrail durch einen schönen Lärchenwald bis Törbel (im mittleren Teil etwas anspruchsvoller). Hier lohnt sich ein Besuch im Freilichtmuseum „Urchigs Terbil“. Zahlreiche Gebäude wie beispielsweise der original „Walliser-Stadol“ zeigen die verschiedenen Bereiche des einstigen Lebensalltags in einem Walliser Bergdorf.Von Törbel an ein paar Kurven die Strassse hinunter bis zum Weiler "Burgen" und weiter auf einem wunderbaren Trail mit zwei knackigen Uphills bis Zeneggen. Auchtung: der Abschnitt "Burgen-Zeneggen" ist an einer Stelle sehr exponiert, entsprechende Vorsicht ist geboten. Von Zeneggen führt die Route steil ansteigend via Naturschutzgebiet „Mittlere Hellela“ nach Bürchen. Das Bergdorf liegt sonnenverwöhnt auf einem Hochplateau über dem Rhonetal. Wer will kann die Rundtour entweder via Zeneggen oder ab Bürchen bis zum Ausgangsort Visp abschliessen, tolle Trails hinunter ins Tal sind grantiert.

Wegbeschreibung

Die Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Bürchen -> Unterbäch -> Eischoll -> Ginals -> Brandalp -> Bürchen -> Moosalp -> Törbel -> Zeneggen -> Bürchen

Startort: Bürchen (1442 m)
Zielort: Bürchen / Visp (1441 m)

Tipp des Autors

In Törbel lohnt sich ein Besuch des Freilichtmuseums «Urchigs Terbil», um Einblicke in den einstigen Lebensalltag in einem Walliser Bergdorf zu erhalten.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2108 m 1149 m

  • Anstieg

    1872 m

  • Abstieg

    1872 m

  • Technik

    Bewertung: 1.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 6 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen unsere Region umweltfreundlich und bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der ganzen Schweiz aus regelmässige Zugverbindung nach Visp, anschliessend mit dem Postauto nach Bürchen.

Anfahrt

Idealerweise bis Visp

Parken

Parkplätze beim Bahnhof in Visp vorhanden, direkter Anschluss per Postauto nach Bürchen.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung: Technisch einwandfreies Bike, Helm, Handschuhe und Glocke, je nachWitterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz), Getränk und Verpflegung

Sicherheitshinweise

Ausschliesslich die markierten Bike-Wege und Strassen benutzen und die Beschilderung befolgen. Bitte Gatter und Weidezäune wieder hinter sich schliessen. Rücksicht nehmen auf Wanderer sowie Pflanzen und Tiere. Wanderer haben grundsätzlich Vortritt. Eigene Fähigkeiten und Kondition guteinschätzen. Das Befahren der verschiedenen Routen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Grächen

Literatur

Das Tourismusbüro in Grächen stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Mountainbiken in der Destination zur Verfügung.