Ihr idealer Wanderaufenthalt im Wallis

Wanderferien Aletsch Panoramaweg Wallis

Ob Spazierwanderer oder Gipfelstürmer, im Land der Viertausender erwarten Sie 8000 Kilometer Wanderwege. Von herrlichen Weinbergen bis zum ewigen Schnee wandern Sie durch vielfältige Landschaften und bestaunen atemberaubende Panoramen. Um Sie bestmöglich bei der Auswahl aus den vielen Wandermöglichkeiten im Wallis zu begleiten, haben wir Ihnen ein Programm zusammengestellt, das Sie die schönsten Facetten und Schätze der Aletsch Arena entdecken lässt. Lassen Sie sich inspirieren.

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft im Oberwallis besuchen Sie zuerst das World Nature Forum, um das UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch besser kennenzulernen. Erfahren Sie alles Wichtige über den Grossen Aletschgletscher und seinen 23 Kilometer langen Eisstrom, der ihn zu einem der spektakulärsten Naturwunder der Alpen macht.

Setzen Sie diesen ersten Tag mit einem kurzen Spaziergang nach Blatten fort, wo Sie die Seilbahn zur Belalp nehmen. Die Aletsch Arena verfügt übrigens über das Label «Family Destination» vom Schweizer Tourismus-Verband. Zögern Sie also nicht, dieses Stückchen Paradies zusammen mit Ihrer Familie zu erkunden und den Jüngsten das ewige Eis, ein Naturschutzgebiet, Hängebrücken und grandiose Panoramen zu zeigen.

Tag 2

Ziehen Sie Ihre Wanderschuhe an und machen Sie sich zuerst in Richtung des Aussichtspunkts Aletschbord auf, von wo aus Sie einen hervorragenden Blick auf den Grossen Aletschgletscher haben. Auf Ihrem weiteren Weg erreichen Sie anschliessend die 124 Meter lange und 80 Meter hohe Hängebrücke am Aletschgletscher und überqueren dabei die beeindruckende Massaschlucht. Auf der anderen Seite befindet sich der geschützte Aletschwald, wo uralte Arven zu bestaunen sind.

Kurz bevor Sie auf der Riederalp ankommen, wo Sie die zweite Nacht verbringen, sollten Sie unbedingt eine Pause einlegen, um die Villa Cassel zu besichtigen. Dieses historische Gebäude wurde anfangs des 20. Jahrhunderts erbaut, 2020 renoviert und wird heute komplett CO2-neutral betrieben. Wenn Sie Alpkäse mögen, können Sie seine Herstellung im Alpmuseum auf der Riederalp erlernen, bevor Sie ein feines Fondue in einem der Restaurants des Ferienorts geniessen.

Tag 3

Die nächste Etappe bringt Sie von der Riederalp über Panoramawege bis auf die Fiescheralp. Die Strecke bietet eine wunderschöne Aussicht über den Aletsch- und den Fieschergletscher sowie über die höchsten Gipfel der Walliser Alpen. Verewigen Sie die Rundumsicht auf die Schönheit der Landschaft von den Aussichtspunkten Moosfluh, Bettmerhorn, Eggishorn oder vom Blausee aus. Der Bergsee bietet einen atemberaubenden Blick auf die mächtigsten Viertausender des Wallis, wie das Weisshorn, das Matterhorn und den Dom.

Unterwegs kommen Sie am Märjelensee vorbei. Die vielen bunten Bergblumen und die Lage in der Nähe der imposanten Gletscherstube bieten den idealen Ort für eine Pause. Es sei denn, Sie möchten lieber den Bettmersee entdecken, ebenfalls ein idyllischer Ort für ein Picknick unterwegs.

Tag 4

An diesem letzten Wandertag erwartet Sie zwischen der Fiescheralp und Bellwald die abenteuerliche Überquerung der Hängebrücke Aspi-Titter. Mit einer Länge von 160 Metern und einer Höhe von 120 Metern führt sie über die Weisswasserschlucht. Geniessen Sie das eindrückliche Panorama, das Sie auf der ganzen Wanderung umgibt. Wenn Ihnen die Laune danach steht, verlängern Sie die Route um einige Kilometer, um den Fieschergletscher von Bellwald aus zu bestaunen.

Wenn Sie noch etwas Zeit haben, hält die Aletsch Arena viele weitere spannende Aktivitäten bereit. Familien dürfen einen Besuch im Tierpark Fiesch nicht verpassen. Für Sportliche dürfte der Klettersteig, der eine einzigartige Aussicht über den Fieschergletscher bietet, oder eine Mountainbike-Tour auf den vielen Trails des Ferienorts interessant sein.