Roboclette

Der Roboclette ist ein Meisterstück der Walliser Ingenieurskunst und die weltweit erste vollautomatische Abstreichmaschine für Raclette. Das technische Bijou ist in Zusammenarbeit zwischen dem Forschungsinstitut Idiap und Eddy Baillifard entstanden und zeigt zwischen Tradition und Innovation das wachsende Potenzial der Walliser Forschung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz.

Im Gegensatz zu normalen Robotern, die nur für eine einzige sich wiederholende Aufgabe programmiert sind, kann der Roboclette die menschlichen Bewegungsabläufe für das Ausführen von komplexen und mehrteiligen Aufgaben lernen und diese geschickt und präzise nachahmen. Der Roboter ist darauf programmiert, die Fähigkeiten des Menschen intuitiv auf sich zu übertragen. Dafür wird er erst mit der menschlichen Hand geführt und erlernt dabei die auszuführenden Bewegungen. Falls einmal absolute Präzision gefragt ist, kann er zudem auch simultan ferngesteuert werden. Der Roboclette wurde kürzlich an der CES in Las Vegas präsentiert und verdeutlicht die zunehmende Bedeutung des Walliser Innovationsgeistes auf dem internationalen Wissenschaftsparkett.

Die vom Idiap entwickelte Technologie kann auch am menschlichen Körper eingesetzt werden (Prothesen und Exoskelette), Fachleute bei wiederkehrenden Aufgaben entlasten (Industrieroboter für die Wartung, Hilfeleistungen und personenbezogene Dienstleistungen) und dabei helfen, menschliche Fehler zu vermeiden (ferngesteuerte Hochpräzisionsroboter für chirurgische Eingriffe oder für Minenräumungsarbeiten).