Schatzsuche

Schatzsuche

Auf Zeitreise durchs Dorfleben

Nach Bezug der Schatzkarte im Tourismusbüro starten Sie den zwei Kilometer langen Rundweg bei den Sport- und Freizeitanlagen am Rand eines Wäldchens. Dort gibts einen Spielplatz, wo sich Familien im Minigolf, Fussball, Tennis und vielen anderen Aktivitäten üben können. Hunger und Durst lassen sich an einem kleinen Kiosk nah dem Ausgangs- und Zielort stillen. Die ersten vier Stationen der Schatzsuche befinden sich in diesem Ortsteil von Bellwald. Danach führt der Weg ins Dorf an zahlreichen urtypischen Walliser Stadeln vorbei. In einem kleinen Kino auf dem Dorfplatz können Sie sich kostenlos Kurzfilme über Bellwald ansehen. Station 5 und 6 befinden sich im Dorfzentrum. Um zur Station 7 zu gelangen, gilt es den Anstieg in Richtung Sessellift unter die Füsse zu nehmen. Die Schatzsuche endet in der Nähe des Ausgangspunkts.

Details

Sicherheitshinweise und Ausrüstung: Wanderausrüstung und gutes Schuhwerk. Sonnencreme und Kopfbedeckung. Zwischenverpflegung und Getränke. Bleistift zur Beantwortung der Rätsel.
Geheimtipp: Im Rahmen der der regulären Dorfführungen am Mittwoch können Sie das Ecomuseum auf dem Dorfplatz besichtigen. Wer es zu einem anderen Zeitpunkt besuchen möchte, kann sich den Schlüssel im Tourismusbüro besorgen.
Öffentliche Verkehrsmittel: Mit dem Zug bis Brig. Dann mit der Matterhorn Gotthard Bahn bis Fürgangen-Bellwald. Anschliessend mit der Seilbahn bis Bellwald.
Parking: Parkplätze befinden sich in der Nähe des Ausgangspunkts der Schatzsuche bei den Sportanlagen. Ein Gratisparkplatz steht auch weiter unten im Dorf zur Verfügung.