St-Martin an der steilen Ostflanke des Val d’Hérens ist eine Gemeinde mit mehreren Einzeldörfern und zahlreichen Weilern. Die Alp- und Viehwirtschaft ist immer noch zentraler Teil des Lebens, Traditionen wie die Gemeinschaftsbacköfen, die mehrmals pro Jahr die ganze Bevölkerung auf die Beine bringen, gehören noch immer zum festlichen Alltag. Die Menschen von St-Martin pflegten über die nahen Alpenpässe wohl seit jeher Beziehungen zu entfernten Gegenden bis ins Piemont. Durch diesen Austausch entwickelten sie einen eigenen Stolz, die Haltung, Fremden mit einer vornehmen Zurückhaltung zu begegnen. Eine Qualität, die heutige Feriengäste als speziell und angenehm empfinden.

Jetzt buchen
  • Die meisten Hotels
  • Die besten Preise
  • Die höchste Qualität