Aprikosen

Die Prinzessin des Walliser Obstgartens

Die Aprikose der Marke Wallis ist ein Walliser Wahrzeichen und gedeiht in sonnenverwöhnten Gärten. Mit ihrer schönen orangeroten Farbe, ihrer samtigen Haut und ihrem feinsäuerlich-süssen Geschmack bietet sie ein sommerliches Genusserlebnis, das sich in vielen süssen wie auch herzhaften Zubereitungen wie Kuchen, Konfitüre, Saft, Sorbet, Pfannengerichten, Tatar oder auch Carpaccio entfaltet. Sie haben die Qual der Wahl! Holen Sie sich die Prinzessin der Walliser Obstgärten an einer der zahlreichen Verkaufsstellen und bringen Sie Sonne auf Ihren Teller!

  • Walliser Aprikosen im Porträt

    97 % der Schweizer Aprikosen

    stammen aus dem Wallis

  • Walliser Aprikosen im Porträt

    704 Hektaren Obstgärten

    davon 136 Hektaren der Sorte «Luizet»

  • Walliser Aprikosen im Porträt

    Vitaminreich, erfrischend, süss

    und nur 47 Kalorien pro 100 Gramm

  • Walliser Aprikosen im Porträt

    Das Anbaugebiet

    erstreckt sich von Siders bis Vernayaz, davon liegen 2/3 an den Hängen des linken Rhoneufers und 1/3 im Rhonetal.

  • Walliser Aprikosen im Porträt

    Köstliche Produkte

    Die Aprikose wird sorgfältig von Hand geerntet und von den Produzenten zu erstklassigen Produkten veredelt, denen sie ein intensives Aroma verleiht: Aprikosensirup, Aprikosensaft, Aprikosenkonfitüre, Abricotine AOP

Erntezeit - Tausendundein Geschmack

Lange war die Walliser Luizet alleinige Herrscherin der Obstgärten, doch seit 1990 gibt es etwa 30 neue Aprikosensorten, die für eine längere Erntezeit sorgen. Von der frühesten bis zur spätesten Sorte können die Walliser Aprikosen den ganzen Sommer über genossen werden.

Früh
Ab Mitte Juni

Hauptsaison
Juli/August

Spät
August/September

Robada
Orangered
Vick Royal
Flopria
Chrisgold                  

Goldrich/Jumbo Cot
Luizet
Bergeval
Kioto

Harogem
Bergeron
Tardif de Tain
Tardif de Valence

Rezepte mit Aprikosen

Broschüre - So schmeck das Wallis