Winterwandern

Winterwandern

Winterwanderweg Mattmark offen

Diese entspannende Winterwanderung fernab vom Skitourismus führt über die Loipe bis zum «Ejiu Sand», weiter über verschneite Hügel zum Staudamm Mattmark und wieder zurück.

Kurz nach Saas-Almagell führt die Tour über die Strasse zum Ausgleichsbecken der Mattmark AG. Links daneben befindet sich die Kapelle Zermieggern. Diese ursprünglich 1707 erbaute Kapelle wurde durch den Bau des Ausgleichsbeckens im Jahr 1962 verschoben und neu aufgebaut. Ab der Strassensperrung verläuft der Weg neben der Langlaufpiste durch das verschneite Tal weiter bis «Eiju Sand», wo die Loipe endet. Auf dem präparierten Weg geht es über die Brücke und dem Strassen-Zickzack weiter hoch zur Nordmoräne. Ab dort ist man in alpiner Winterlandschaft unterwegs. Bei der nächsten Brücke (mit Absperrung) zweigt der Weg nach rechts ab und folgt den Markierungen über die Ebene hoch zum Fusse des Staudammes. Nach dem letzten Anstieg am Damm kann die Aussicht über den winterlichen Mattmarksee und die Ruhe genossen werden. Der Rückweg erfolgt über die gleiche Route zurück nach Saas-Almagell.

Verfügbare Angebote

Ihre Unterkunft mit einem Klick

In unserem Onlineshop finden Sie eine grosse Auswahl an Angeboten im ganzen Kanton und können Ihre Wunschunterkunft ganz einfach buchen.

Wegbeschreibung

Ab dem Dorfplatz führt der Weg zuerst durch das Dorf. Nach der Eisbahn biegt der Weg nach links ab und folgt der Strasse bis nach Zermeiggern, wo die Kapelle und das Ausgleichsbecken stehen. Ab der Strassensperrung verläuft die Route neben der Langlaufloipe weiter bis zum «Ejiu Sand», wo die Loipe endet. Es geht auf dem  präparierten Pfad über die Brücke und über Kurven die Strasse hoch zur Nordmoräne. Bei der nächsten Brücke mit der Absperrung biegt der Weg nach rechts ab und folgt den Markierungen über die Ebene hoch zum Fuss des Staudammes. Die letzten Meter steigen am Damm hoch bis zum Ziel, der Dammkrone.

Der Rückweg führt über die gleiche Route zurück nach Saas-Almagell.

Startort: Dorfplatz, Saas-Almagell (1671 m)
Zielort: Dorfplatz, Saas-Almagell (1671 m)

Tipp des Autors

Lassen Sie sich Zeit und geniessen Sie die Ruhe fernab vom Alltag.

Sie möchten sich den Rückweg verkürzen? Dann nehmen Sie einen Schlitten mit.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2205 m 1671 m

  • Anstieg

    534 m

  • Abstieg

    534 m

  • Technik

    Bewertung: 3 .0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 4 .0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6 .0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahren Sie mit der SBB bis Visp und steigen Sie dort auf das Postauto Richtung Saas-Fee (Bus 511) um. In Saas-Grund umsteigen auf das Postauto Richtung Saas-Almagell (Bus 513). Bei der Station «Saas-Amagell, Dorfplatz» aussteigen. Der Weg beginnt direkt bei der Haltestelle. Alternativ können Sie bis zur Endstation fahren.

Anfahrt

Mit dem Auto ist das Saastal einfach und bequem aus allen Himmelsrichtungen erreichbar, ob aus der Schweiz oder aus dem Ausland: aus dem Norden via Bern durch den Lötschberg-Autoverlad, aus dem Osten über den Furkapass bzw. den Furkaverlad, aus dem Süden via Simplonpass bzw. Simplon-Autoverlad und aus dem Westen über Lausanne entlang dem Rhonetal bis Visp und von dort Richtung Saas-Fee.

Von Visp aus fahren Sie nach Süden in Richtung Saas-Fee. Im Kreisel «Killerhof» nach Stalden nehmen Sie die zweite Ausfahrt nach Saas-Fee. In Saas-Grund biegen Sie nach der Kirche links ab in Richtung Saas-Almagell.

Parken

Der Parkplatz befindet sich auf der rechten Strassenseite, ca 50 Meter nach dem Dorfplatz.

In Zermeiggern sind Parkmöglichkeit vorhanden.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige (wasserdichte) und warme Kleidung
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Proviant
  • Kamera
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie zum Herunterladen auf „Drucken“)

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Winterwanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Bedingungen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken.

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die vollständige Beschreibung des Wanderweges mitsamt einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf „Drucken“ oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und folgen Sie allen Wegweisern und Anweisungen – zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz der Nutztiere und ohne die Ruhe der Wildtiere zu stören.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern und der Landschaft. Nehmen Sie Ihre Abfälle und Abfälle anderer mit.
  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können insbesondere im Winter sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Berücksichtigen Sie dabei die erforderliche Fitness aller Teilnehmer, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter kehren Sie besser frühzeitig um.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen, insbesondere auf die Lawinengefahr.
  • Informieren Sie Drittpersonen über Ihre Tour und gehen Sie wenn möglich nie alleine.
  • Ein Teil verläuft an der Langlauf-Loipe.

Karten

Winterwanderkarte Saas-Fee/Saastal

1:50'000 Swisstopo Karte 284S Mischabel