Winterwandern

Winterwandern

Winterwanderweg La Fouly- Prayon

Dieser Wanderweg mitten im ValFerret verbindet La Fouly, dengrössten Ferienort des Tals, mit demkleinen Weiler Branche d’en Haut.

Von La Fouly aus wandern Sie an den für das Val Ferret typischen hübschen kleinen Weilern vorbei, durch Wälder und über Weiden in einer grossartigen Bergwelt. Sie erkennen unter anderem die bei Kletterern berühmte Dalle de l’Amônaz. Auf dem Rückweg Richtung Süden macht sich der majestätische Mont Dolent im Hintergrund sichtbar, auf dem die Grenzen zwischen Frankreich, Italien und der Schweiz zusammenlaufen.   Auf halbem Weg erreichen Sie den Weiler Prayon. Dort haben Sie die Wahl: Sie können im Café-Restaurant du Dolent eine Pause einlegen und danach auf demselben Weg zurückgehen. Bei der Verzweigung bleiben Sie auf der Bergseite der Kantonsstrasse. Oder Sie nehmen an der Haltestelle Prayon den Bus.

Verfügbare Angebote

Ihre Unterkunft mit einem Klick

In unserem Onlineshop finden Sie eine grosse Auswahl an Angeboten im ganzen Kanton und können Ihre Wunschunterkunft ganz einfach buchen.

Wegbeschreibung

Folgen Sie ab Dorfzentrum La Fouly der Strasse im Norden bis zum Grand Hôtel du Val Ferret. Gleich nach dem grossen Parkplatz gehen Sie links die Strasse Richtung Westen weiter, die bis zum Rand der Wasserfassung hinunterführt und im Norden nach rechts und durchden Wald. Gegenüber einem Chalet amnördlichen Waldrand wenden Sie sichnach Osten, steigen zur Kantonsstrasse hinauf und überqueren sie vorsichtig. Von dort geht es durch Wiesen, über zwei Wildbäche und mitten durch die Chalets von La Seilo weiter.

 

Gehen Sie nun zur Kantonsstrasse undüber die Brücke, und dann gleich Richtung Osten und Nordnordosten durch die verstreuten Chalets von Prayon, und weiter bergab nach Nordnordwesten, wo Sie zurKantonsstrasse, zur Bushaltestelle und zum Café-Restaurant de Prayon gelangen.

 

Der erste Teil des Rückwegs verläuftüber dieselbe Route. Nachdem Sie die Brücke und die beiden Wildbäche erneut überquert haben, zweigt der Wegleicht ansteigend nach Süden ab und führt durch den Wald zum Dorfeingang von La Fouly. Sie erreichen das Dorfzentrum, indem Sie der Hauptstrasse folgen.

Startort: Bushaltestelle La Fouly (1601 m)
Zielort: Bushaltestelle La Fouly (1595 m)

Tipp des Autors

La Fouly und die Weiler auf dem Weg waren ursprünglich Maiensässe: Weiden mit kleinen Chalets, auf denen im Frühling und Herbst die Viehherden grasten.   

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1602 m 1460 m

  • Anstieg

    142 m

  • Abstieg

    142 m

  • Technik

    Bewertung: 2 .0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 3 .0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5 .0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Martigny fahren Sie mit der Bahn bis Sembrancher, dann Orsières. Danach nehmen Sie den Bus bis La Fouly.  Fahrpläne auf www.sbb.ch  

Anfahrt

Verlassen Sie die Autobahn in Martigny beim Autobahnkreuz 22-Gd-St-Bernard. Fahren Sie auf der rechten Spur und folgen Sie der E27 in Richtung Chamonix/Gd-St-Bernard/Verbier/Martigny-Expo. Am Ende des Umfahrungstunnels von Martigny fahren Sie in Richtung Grand-Saint-Bernard/Italien weiter. Verlassen Sie die Hauptstrasse in Orsières und folgen Sie den Wegweisern nach LaFouly/Val Ferret.  

Parken

Grosser Gratisparkplatz am Dorfeingang von La Fouly

 

Ausrüstung

Wir empfehlen:

• Gutes Schuhwerk

• Wetterabhängige (wasserdichte) und warme Kleidung

• Kopfbedeckung

• Sonnenschutz

• Proviant

• Kamera

• Wanderstöcke (optional)

• Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie zum Herunterladen auf „Drucken“) 

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Winterwanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Bedingungen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Das Pays du St-Bernard übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

• Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die vollständige Beschreibung des Wanderweges mitsamt einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf „Drucken“ oben rechts auf der Seite klicken.

• Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und folgen Sie allen Wegweisern und Anweisungen – zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz der Nutztiere und ohne die Ruhe der Wildtiere zu stören.

• Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern und der Landschaft. Nehmen Sie Ihre Abfälle und Abfälle anderer mit.

• Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können insbesondere im Winter sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.

• Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Berücksichtigen Sie dabei die erforderliche Fitness aller Teilnehmer, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.

• Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter kehren Sie besser frühzeitig um.

• Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.

• Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen, insbesondere auf die Lawinengefahr.

• Informieren Sie Drittpersonen über Ihre Tour und gehen Sie wenn möglich nie alleine. 

Karten

Topographische Karte 1:25'000 Pays du St-Bernard