Winterwandern

Winterwandern

Rotenboden-Riffelberg (Nr. 113)

Zermatter Winteraussicht pur ist hier angesagt. Der Winterwanderweg führt am Riffelhorn vorbei in die gleissende Sonne der atemberaubenden Gornergrat-Aussicht. Ein Wintermärchen mit Blick in die Weite.

Das Wintermärchen beginnt auf Rotenboden, von wo aus der Winterwanderweg links wegführt. Die Schlaufe Richtung Riffelhorn ist der Auftakt zum grossen Erlebnis. Je nach Tageszeit wirft das Riffelhorn im Winter schon blaue, kalte Schatten. So ist für kurze Zeit zu spüren, wie viel die Sonne wärmt und wie kalt es im Schatten sein kann. Danach führt der Weg auf eine kleine Anhöhe. Der totale Wow-Effekt. Denn hier ist der Blick auf das Matterhorn unbeschreiblich schön. In lockeren Kehren geht es hinunter bis zum Riffelberg. Wer Kinder dabei hat, kann sie gut auf einem Schlitten mitziehen. Geeignet für Kinder ab 4 Jahren Blick auf das Bergpanorama mit Matterhorn, Weisshorn und weiteren Viertausendern

Verfügbare Angebote

Ihre Unterkunft mit einem Klick

In unserem Onlineshop finden Sie eine grosse Auswahl an Angeboten im ganzen Kanton und können Ihre Wunschunterkunft ganz einfach buchen.

Wegbeschreibung

Rotenboden - Riffelsee - Riffelberg

(Ungefähre Wanderzeit für die entgegengesetzte Richtung 1 h 30)

Startort: Rotenboden (2'815 m) (2815 m)
Zielort: Riffelberg (2'582 m) (2582 m)

Tipp des Autors

Zuerst empfiehlt sich eine Fahrt mit der Gornergrat Bahn bis ganz nach oben. Oben angekommen, warten 29 Viertausender und ein atemberaubendes Berg- und Gletscherpanorama. Danach folgt die Fahrt zurück nach Rotenboden.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2816 m 2576 m

  • Anstieg

    7 m

  • Abstieg

    240 m

  • Technik

    Bewertung: 2.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 2.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 4 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn ins Matterhorn-Dorf: 3½ Std. vom Flughafen Zürich oder 4 Std. vom Flughafen Genf. Visp ist jeweils der Umsteigeort auf die Matterhorn Gotthard Bahn. Ab Visp führt die Bahnstrecke durch das Nikolaital, vorbei an kleinen, idyllischen Dörfern bis nach Zermatt.

Zermatt ist ausserdem Anfangs- oder Endpunkt der weltbekannten Glacier Express Panorama-Zugfahrt (St. Moritz / Davos – Zermatt).

Anfahrt

Zermatt ist autofrei. Die Zufahrt für den Privatverkehr ist nur bis Täsch (5 km vor Zermatt) erlaubt. Die Strasse Täsch - Zermatt ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Die Weiterreise nach Zermatt erfolgt entweder mit einem privaten Taxianbieter oder mit den Shuttle-Zügen. Die Züge verkehren im 20-Minuten-Takt. Nach rund 12 Minuten endet die Fahrt auf dem Bahnhofplatz in Zermatt.

Parken

In Täsch stehen Parkhäuser mit gedeckten und ungedeckten Plätzen zur Verfügung. So z.B. im Matterhorn Terminal oder bei privaten Anbietern.

Weiterreise: siehe Anfahrt.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung:

  • Gutes Schuhwerk
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung warme Winterkleidung

Sicherheitshinweise

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Das Begehen der Skipisten ist verboten.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.

Tipp: «Be searchable». Rüsten Sie sich mit einem Zusatz-Reflektor* von Recco aus. Ob Sommer oder Winter. Erhältlich in unserem Online-Shop oder am Schalter.
*Der Zusatz-Reflektor ersetzt kein LVS.