Schneeschuhwandern

Schneeschuhwandern

Schneeschuhwanderung von Fiesch nach Bellwald

Mit dem Walliserdorf Bellwald, alten Weilern und der modernen Goms Bridge hat die Schneeschuhtour tolle Gegensätze zu bieten. Entdecken Sie das Wallis von gestern und heute!

Ausgangspunkt für die Schneeschuhwanderung ist die Talstation der Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn. Von hier wandern Sie am Bregeraweg bis zur Abzweigung Richtung Bellwald. Nachdem Sie den verschneiten Wald durchquert haben, erreichen Sie Gibelegga. Von hier wandern Sie zur Kapelle St. Anna bei den alten Walliser Weilern «Z'Mettje» und «Ze Fälle». Über offenes Gelände führt die Route nun weiter nach Bellwald, eines der ältesten und am besten erhaltenen Bergdörfer des Wallis. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf das Goms und Fiesch. Mit der Fürgangenbahn fahren Sie zurück ins Tal, mit dem Zug weiter nach Fiesch.

Wegbeschreibung

Talstation der Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn - Gibelegga - St. Annakapelle - Bellwald

Startort: Fiesch, Tierpark Aletsch (1058 m)
Zielort: Bellwald, Bergstation Luftseilbahn (1559 m)

Tipp des Autors

In Fürgangen quert die spektakuläre Goms Bridge in 92 Metern Höhe die Rhone. Erleben Sie diese beeindruckende Hängebrücke und den Blick in die Tiefe!

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1559 m 1059 m

  • Anstieg

    501 m

  • Abstieg

    0 m

  • Technik

    Bewertung: 2.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 3 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Brig oder Oberwald bis Fiesch, zu Fuss weiter bis zum Ausgangspunkt der Schneeschuhwanderung bei der Talstation der Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn (Aletsch Bahnen AG).

Anfahrt

Über die Kantonsstrasse 19 bis zur Ausfahrt Fiesch, der Furkastrasse bis zur Talstation der Luftseilbahn-Eggishorn (Aletsch Bahnen AG) folgen.

Parken

Grosser, gebührenpflichtiger Parkplatz bei der Talstation der Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn (Aletsch Bahnen AG).

Ausrüstung

Unsere Empfehlung:  

  • Gutes und wasserfestes Schuhwerk
  • Schneeschuhe
  • Wanderstöcke
  • Je nach Witterung warme Winterkleidung

Sicherheitshinweise

Wintersportbericht

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen.
  • Das Begehen der Skipisten ist verboten.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.

Hinweis(e) 
Aufgrund von Höhenlage und Wegführung ist für diese Winterwanderung gutes Schuhwerk absolut erforderlich. 

Die Schneeschuhwege sind ohne Führer begehbar. Achtung: Sie werden nicht gespurt, nicht präpariert und nicht täglich kontrolliert. Auch werden sie nicht vor Naturgefahren wie Lawinen oder Steinschlag gesichert. Beachten Sie für ein garantiert sicheres Schneeschuh-Vergnügen die Wettervorhersagen und das aktuelle Lawinenbulletin. Das Begehen der Wege erfolgt auf eigene Verantwortung!

Karten

Bei den Bergbahnen und Infocentern der Aletsch Arena erhalten Sie eine kostenlose Panoramakarte.