Wanderungen

Wanderungen

Von Felskinn zur Britannia Hütte nach Plattjen

Höhenwanderung durch die wilde, vergletscherte Landschaft zwischen zwei Bergstationen der Bergbahnen. Tolle Aussichten sowie der Aufstieg zur historischen Britanniahütte sind die Höhepunkte der Wanderung.

  • Schwierigkeit

    schwer

  • Länge

    7.5 km

  • Dauer

    2:45 h

Saas-Fee hat eine lange Geschichte von Bergabenteuern, von der ersten aufgezeichneten Skiabfahrt in der Schweiz 1849 über pionierhaften Erstbesteigungen zur frühen Entwicklung von Berghotels in den Alpen. Die Route führt uns zu einer der beliebtesten Berghütten der Alpen, der 1912 erbauten Britanniahütte. Der Weg beginnt bei der Bergstation Felskinn, wo die Felskinnbahn sowie die Gondeln des Alpin Express auf 2988 m ankommen. Hier befindet sich ebenfalls die Talstation der Metro Alpin, die gleich mehrere Weltrekorde innehat. Sie ist die höchste Standseilbahn und gleichzeitig die höchste unterirdische Bahn der Welt. Die Metro Alpin führt hinauf zum höchsten Drehrestaurant und der höchsten Gletschergrotte der Welt. Unsere Wanderung hingegen führt von der Station Felskinn auf einem Bergweg über den unteren Teil des Chessjengletschers und anschliessend zum Egginerjoch auf 2988 m.ü.M. mit einer atemberaubenden Aussicht. Der glitzernde Feegletscher schmückt die Flanken des Mischabelmassivs, nach dem Mont Blanc Massiv und dem Monte Rosa Massiv das dritthöchste Bergmassiv der Alpen. Sein Gipfel, der Dom, ist der höchste, sich vollumfänglich in der Schweiz befindende Berggipfel auf 4545m.ü.M. Der Weg führt anschliessend hinunter in ein Becken, bevor er nach erneuter Überquerung des Gletschers zur Britanniahütte auf 3030 m.ü.M. führt. Sie ist eine der meistbesuchten Berghütten der Schweizer Alpen. Ursprünglich von der «Association of British Members of the Swiss Alpine Club» als Dank für die Gastfreundschaft in den Schweizer Bergen errichtet, wurde die ikonische Hütte 1997 renoviert und mit Solarbeleuchtung ausgestattet. Ein kurzes Stück geht es auf dem gleichen Weg zurück, bevor der Weg nach Überqueren des Gletschers in nördlicher Richtung weiterführt. Entlang der Flanke des Tals führt der Weg zur Bergstation der Gondelbahn Plattjen. Die Aussichten auf das Saastal, den Mattmark Stausee und die umliegenden Gipfel sind atemberaubend.   Highlights der Wanderung: Dramatische Route für erfahrene Berggänger entlang von Höhenwegen. Aussichtsreiche Fahrt mit der Bergbahn bis zum Ausgangspunkt sowie zurück nach Saas-Fee. Historische Britanniahütte mit Restaurant und toller Aussicht auf die umliegenden Gletscher.

Wegbeschreibung

Die Wanderung führt von Felskinn über einen Ausläufer des Chessjengletschers bis zum Egginerjoch. Anschliessend führt der Weg in nordöstlicher Richtung in ein ehemaliges Gletscherbecken mit Seen. An der Kreuzung gehen Sie weiter nach rechts, im Zick-Zack führt der Weg durch die Steinlandschaft und anschliessend über den Gletscher hinauf zur Britanniahütte. Anschliessend folgen Sie demselben Weg bis zur Kreuzung und gehen dort in nördlicher Richtung weiter. Der Abstieg entlang der Flanke des Saastals ist steil. Nach dem Punkt Heidefridhof führt der Weg durch die Gerölllandschaft durch das Meiggertal unterhalb des Mittaghorns hindurch bis zur Schulter des Bergmassivs oberhalb der Bergstation der Gondelbahn Plattjen. Von Plattjen kehren Sie entweder mit der Gondelbahn oder zu Fuss nach Saas-Fee zurück.

Startort: Felskinn, Bergstation Gondelbahn (2988 m)
Zielort: Plattjen, Bergstation Gondelbahn (2567 m)

Tipp des Autors

Sind Sie im Besitz eines Bürgerpasses reisen Sie mit den Postautos im ganzen Saastal sowie mit den Bergbahnen (exkl. Metro Alpin) kostenfrei.

 

Technische Informationen

  • Höhenlage

    3027 m 2567 m

  • Anstieg

    231 m

  • Abstieg

    655 m

  • Technik

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 6 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen aus der ganzen Schweiz nach Visp, anschliessend mit dem Postauto in Richtung Saas-Fee. In Saas-Fee gehen Sie zu Fuss bis zur Talstation der Felskinn Bahn. Die detaillierten Fahrpläne für Züge und Postautos finden Sie unter sbb.ch. 

Anfahrt

Autobahn A9 und anschliessend Kantonsstrasse bis nach Visp. In südlicher Richtung nach Stalden und dort nach links Richtung Saas-Fee abbiegen.

Parken

Saas-Fee ist autofrei. Das Parking befindet sich am Dorfeingang.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

Für gewisse Wanderungen:

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.  

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.

Für hochalpine Wanderungen: 

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Destination: