Wanderungen

Wanderungen

Vom Grimselpass auf das Sidelhorn

Herrliche Wanderung entlang der kontinentalen Wasserscheide im Herzen der Alpen bis zum aussichtsreichen Gipfel des Sidelhorns. Eine hochalpine Wanderung mit berauschenden Blicken auf Gletscher, Seen, verschneite Gipfel und das gesamte obere Rhonetal.

Das Rhonetal erstreckt sich bis zum Herzen der Alpen, wo historische Alpenpässe über lange Zeit Nord- und Südeuropa verbanden. Heute führt der Transitverkehr durch Tunnels, die historischen Dörfer bleiben jedoch Zeitzeugen der vergangenen Handelsrouten. Der Aufstieg zum Grimselpass auf 2164 m.ü.M. ist durch die kurvenreiche Strasse von Oberwald via Gletsch bereits ein Abenteuer. Die Strasse mit ihren Haarnadelkurven war eine Schlüsselroute zwischen der Zentralschweiz und der Lombardei. Schweizer Käse und Vieh reisten südwärts, während Maultiere Wein, Getreide, Reis und Olivenöl nordwärts transportierten. Vom Pass führt der Weg entlang des Grats westwärts. Die Aussicht ist fantastisch: Nördlich liegen die Stauseen der Grimselwerke und die Gletscher des Berner Oberlands. Fällt diesseits des Weges Regen, wird das Wasser über die Aare in die Nordsee transportiert. Auf der linken Seite des Grats fliesst das Wasser mit der Rhone ins Mittelmeer. Es passiert das Rhonetal umgeben von den Walliser 4000ern, fliesst entlang der Rebberge des Wallis bis zum Genfersee, wo es die Schweiz verlässt. Der Grat endet am höchsten Punkt der Route, dem Sidelhorn (2764 m.ü.M.). Kurz danach verlässt die Route den Grat und führt hinunter Richtung Rhonetal, am Jostsee vorbei, bevor sie in Richtung Nordosten zum Grimselpass zurückkehrt. Highlights der Tour Abenteuerlicher Weg auf dem Grat entlang der Wasserscheide Europas. Erlebniswelt im Herzen der Alpen: historische Pässe, Energiepark Grimsel mit seinen Stauseen und Elektrizitätswerken. Atemberaubende Aussichten auf Gletscher, Bergseen, verschneite Gipfel und die Dörfer des Rhonetals.

Wegbeschreibung

Der erste Abschnitt der Wanderung führt vom Grimselpass durch das Berner Oberland nahe der Walliser Grenze. Weiter oben wird dann die Grenze der beiden Kantone erreicht, welche der Wasserscheide Europas bis zum Gipfel des Sidelhorns folgt.

Unterhalb führt der Weg zur Triebtenseelücke mit tollem Ausblick auf die Seen und Gletscher. Anschliessend folgt der Abstieg zum Ufer des Jostsees, bevor der Rückweg zum Grimselpass erfolgt. Die Route führt quer durch die Bergflanke zum westlichsten Ufer des Totesees und anschliessend zurück zur Passhöhe.

Startort: Grimsel, Passhöhe (2164 m)
Zielort: Grimsel, Passhöhe (2164 m)

Tipp des Autors

Halten Sie Ausschau nach den Dampfzügen der Dampfbahn Furka Bergstrecke. Der historische Zug passiert den Furkapass auf der geschichtsträchtigen Route zwischen Oberwald und Realp.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2760 m 2161 m

  • Anstieg

    645 m

  • Abstieg

    645 m

  • Technik

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 6 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalzüge der Matterhorn Gotthard Bahn nach Oberwald, anschliessend mit dem Postauto zum Grimselpass. Der Grimselpass ist auch über die Zentralschweiz bzw. das Berner Oberland erreichbar. Die Fahrpläne der Züge und Postautos finden Sie unter sbb.ch.

Anfahrt

Autobahn A9 bis Brig. Ab Brig folgen Sie der Kantonsstrasse 19 (Furkastrasse) während 40 km nach Oberwald, anschliessend der Beschilderung zum Grimselpass folgen. Der Grimselpass ist auch über die Zentralschweiz bzw. das Berner Oberland erreichbar.

Parken

Passhöhe Grimselpass

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

Für gewisse Wanderungen:

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 
 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.  

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Destination:

Literatur

Das Tourismusbüro in Münster stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Wandern in der Destination zur Verfügung.