Wanderungen

Wanderungen

Über die Raspille offen

Auf einer Wanderung über den Fluss Raspille und die deutsch-französische Sprachgrenze entdecken Sie die Vielfalt des Wallis auf kleinstem Raum.

Ausgangspunkt der Wanderung ist das Walliser Dorf Inden, das per Bus oder zu Fuss ab Leuk oder Leukerbad erreichbar ist. Bereits im Spätmittelalter nutzten die Römer diese Route, um zu den ergiebigsten Thermalquellen der Alpen in Leukerbad zu gelangen. Die Wanderung startet beim ehemaligen Bahnhof und folgt dem Kulturwanderweg Dala-Raspille und dem Trasse der damaligen Eisenbahn Leuk-Leukerbad. Weiter geht es hoch vorbei an einer Bergflanke, die Johann Wolfgang von Goethe 1779 als «kein gefährlicher aber doch sehr fürchterlich aussehender Weg» beschrieb. Trotz exponierten Stellen ist der Weg breit, technisch einfach und teils mit Drahtseilen gesichert. Belohnt werden Sie mit dem weiten Blick ins wilde Dalatal und auf die gegenüberliegende Talseite. Die deutsch-französische Sprachgrenze, der Fluss Raspille, wird bei La Proprija überquert. Zum Schluss führt der Weg hinab ins Dorf Miège, wo Sie der Bus zurück nach Sierre bringt.

Wegbeschreibung

Vom ehemaligen Bahnhof in Inden führt die Wanderung leicht talwärts entlang des Kulturwanderweges und des Trasses der damaligen Bahn Leuk-Leukerbad. Von hier geht es steil hoch, direkt entlang der senkrecht verlaufenden Bergflanke. Angekommen an der Schluchtkante «Schattuflüe» geht es weiter durch den Varnerwald und über einen Forstweg zum Weiler Taschunieru. Nach einem kurzen Anstieg erreichen Sie den Einstieg in die Varner Suone (Grossi Wasserleitu). Dem geraden Lauf der Suone folgend, durchquert der Weg das Felssturzgebiet der Varneralp. Nach der Überquerung des Flusses Raspille und der deutsch-französischen Sprachgrenze bei La Proprija führt der Pfad hinunter nach Miège. Verlängern Sie die Wanderung bis zum Bahnhof Sierre oder nehmen Sie den Bus.

Startort: Inden (1135 m)
Zielort: Miège (699 m)

Tipp des Autors

Entdecken Sie in Inden den historischen Kalkofen und erhalten Sie einem Einblick ins Spätmittelalter.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1140 m 699 m

  • Anstieg

    244 m

  • Abstieg

    680 m

  • Technik

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Leuk ist mit der Bahn (SBB) erreichbar, anschliessend fährt der Bus (LLB – Leuk Leukerbad Bus Reisen) bis zum Ausgangspunkt nach Inden. Die Fahrpläne der Züge und Busse finden Sie unter sbb.ch. 

Anfahrt

Von Basel und Zürich: Autobahn A1 bis Bern; A6 bis Spiez; Richtung Kandersteg; Autoverlad Kandersteg – Goppenstein; Richtung Gampel; Leuk – Leukerbad

Von Genf: Autobahn A1 bis Lausanne; Richtung Sion/Sierre; Leuk – Leukerbad

Von Mailand: Autobahn A8/A26 Richtung Simplon; Autoverlad Iselle-Brig; Richtung Leuk – Leukerbad

Parken

Verschiedene Parkmöglichkeiten im Dorf Leukerbad und Inden. Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

Für gewisse Wanderungen:

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. My Leukerbad übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.   

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. 

Für hochalpine Wanderungen: 

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen

Literatur

Die Tourismusbüros in Leuk und Leukerbad stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Wandern in der Destination zur Verfügung und können detaillierte Informationen zur Tour geben.

Karten

Landeskarten SwissTopo: 1:25’000: 1287 Sierre