Wanderungen

Wanderungen

Über die Albinenleitern von Leukerbad nach Albinen

Begehen Sie die abenteuerlichen Albinenleitern auf dem historischen Handelsweg zwischen den Dörfern Albinen und Leukerbad. 

  • Schwierigkeit

    schwer

  • Länge

    6.6 km

  • Dauer

    2:00 h

Das Highlight der Wanderung ist die Begehung der acht Holzleitern, die zur Überwindung der einst einzigen Verbindung zwischen Albinen und Leukerbad dienten. In Albinen finden Sie eines der typischen Walliser Dörfern mit traditionellen, sonnengeschwärzten Chalets. Die zweistündige Wanderung von Leukerbad nach Albinen ist nur für schwindelfreie Wanderer geeignet.  Die Wanderung beginnt im Dorf Leukerbad, welches Sie in südlicher Richtung verlassen. Durch den Lochwald führt die Wanderung zum Beginn der abenteuerlichen Passage über die Albinenleitern. Die Leitern waren früher die einzige Verbindung zwischen Leukerbad und Albinen. Vor Allem landwirtschaftliche Güter wurden über die erhaltenen Leitern transportiert. Zwar nicht erwiesen, aber wahrscheinlich ist, dass die Leitern eine Fortsetzung des Gemmi-Überganges vom Kandertal ins Rhonetal waren. Die Leitern überwinden einen Höhenunterschied von rund 100 Metern und enden bei der Talstation der Gondelbahn Flaschen-Torrentalp. Das Restaurant Flaschen lädt zudem zu einer kurzen Erfrischungspause ein.  Anschliessend führt der Weg teilweise durch den Wald, teilweise über Felder und Wiesen oberhalb des Weilers Dorben vorbei Richtung Albinen. Albinen ist ein typisches Bergdorf mit zahlreichen gut erhaltenen Walliser Bergbauernhäusern und Scheunen. Einzig die Dorfkirche ist in modernem Stil errichtet worden, da sie durch ein Erdbeben zerstört wurde. Die Bevölkerung lebte bis ins 20. Jahrhundert mehrheitlich in Selbstversorgung. Die Zufahrtsstrasse wurde erst in den Sechzigerjahren des letzten Jahrhunderts errichtet. Der sparsame Umgang mit dem Boden hat zu einer äusserst dichten Bebauung geführt. Da sich die Giebel sämtlicher Wohnhäuser zum Tal richten, besitzt das äussere Ortsbild eine bemerkenswerte Einheitlichkeit und gehört zu den Ortsbildern von nationaler Bedeutung. Von Albinen kann die Wanderung entweder in Richtung der beiden Bergdörfern Guttet-Feschel und Erschmatt fortgesetzt werden oder nach Leukerbad zurückgekehrt werden. Damit nicht derselbe Rückweg begangen werden muss, führt die beschriebene Tour via Torrentalp ins Bäderdorf zurück. Über einen weiteren abenteuerlichen Abstieg, den Wolfstritt, gelangen Sie zurück ins Dorf Leukerbad. Highlights der Wanderung: Die abenteuerlichen Albinenleitern, die ursprünglich einzige Verbindung zwischen Leukerbad und Albinen. Das ursprüngliche Bergdorf Albinen mit seinen gut erhaltenen Holzhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Wegbeschreibung

Der Weg führt vorbei an der Torrentbahn Talstation bis zum Leiterngraben. Nachdem Sie acht Leitern überwunden haben, erreichen Sie Flaschen und die Talstation der Gondelbahn, die Sie auf die Rinderhütte auf Torrent führt. Von hier folgt man dem Weg weiter oberhalb der asphaltierten Strasse nach Albinen. Falls Sie Lust und Kraft haben, können Sie nach verdienter Stärkung die Wanderung über den Höhenwald in Richtung Guttet-Feschel und Erschmatt fortsetzen oder den Rückweg via Torrentalp nach Leukerbad antreten. Alternativ gelangen Sie mit dem Bus zurück nach Leukerbad oder hinunter nach Leuk.

Startort: Leukerbad, Dorfplatz (46.379854 m)
Zielort: Albinen (46.340411 m)

Tipp des Autors

Machen Sie aus der Wanderung eine Tagestour und kehren Sie via Bannwald auf die Torrentalp zurück. Von dort können Sie via Wolfstritt nach Leukerbad zurückkehren. 

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1539 m 1274 m

  • Anstieg

    181 m

  • Abstieg

    298 m

  • Technik

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 2.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen nach Leuk, anschliessende Busverbindung nach Leukerbad. Die Fahrpläne der Züge und Busse finden Sie unter sbb.ch. 

Anfahrt

Autobahn A9 nach Leuk, anschliessend via Umfahrungsstrasse nach Leukerbad.

Parken

Verschiedene Parkiermöglichkeiten im Dorf Leukerbad. Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem in Leukerbad.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

Für gewisse Wanderungen:

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

Für alle Wanderungen: 

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.  

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. 

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Destination: 

<p>Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. </p> <p><strong>Für alle Wanderungen: </strong></p> <ul> <li>Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.</li> <li>Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.</li> <li>Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.</li> <li>Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.  </li> </ul> <p><strong>Für Bergwanderungen: </strong></p> <ul> <li>Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.</li> <li>Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.</li> <li>Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. </li> </ul> <p><strong>Für hochalpine Wanderungen:</strong></p> <ul> <li>Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.</li> <li>Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.</li> <li>Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.</li> </ul>