Wanderungen

Wanderungen

Rundwanderung ins Laggintal in der Simplonregion

Das Laggintal beeindruckt durch seine Fauna und Flora. Im Tal findet man neben geschützten Pflanzen und Tieren eine Rarität, den Schmetterling Christs Mohrenfalter/Erebia christi.

Start der Tour ist unterhalb von Simplon Dorf im Gabi. Nach der Überquerung des Bachs Laggina beginnt der Aufstieg auf dem Stockalpweg (600 Höhenmeter) über den Feerbäärg, vorbei an der kleinen, einzigartigen Kapelle und weidenden Rinderherden zum Passübergang Furggu. Je näher Furggu rickt, desto spannender wird die Aussicht. Bei der Holzlatte biegt der Weg rechts ab und steigt rund 200 Höhenmeter weiter an. Unterhalb des Guggilihorns verläuft der Weg weiter, bis sich der Blick Richtung Laggintal mit Blick auf die Wasserfälle und die Berggipfel mit Gletscher öffnet. Der idyllische See lädt zu einer kurzen Rast ein, bevor der Abstieg in den Talgrund folgt. Nach dem Überqueren des Baches verläuft der Weg auf der Forststrasse zurück ins Gabi. Alternativ kann auch die Abzweigung Richtung Simplon Dorf gewählt werden.  

Verfügbare Angebote

Ihre Unterkunft mit einem Klick

In unserem Onlineshop finden Sie eine grosse Auswahl an Angeboten im ganzen Kanton und können Ihre Wunschunterkunft ganz einfach buchen.

Wegbeschreibung

Der Weg startet im Gabi. Nach dem Überqueren der zweiten Brücke folgt die Wanderung dem Stockalperweg bis nach Furggu. Der Stockalperweg ist mit braunen Wegweisern markiert. In Furggu zweigt der Weg rechts ab und ist anschliessend mit rot-weissen Markierungen ersichtlich. Beim See zweigt der Weg rechts ab und der Abstieg beginnt. Entlang der Forststrasse wandern Sie durch das gesamte Tal in Richtung Gabi. Im Bielti verlassen Sie die Strasse und steigen hinunter ins Gabi.

Startort: Gabi, Postautohaltestelle (1228 m)
Zielort: Gabi, Postautohaltestelle (1228 m)

Tipp des Autors

Der Rundweg im Laggintal ist Geheimtipp für Geniesser.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2134 m 1219 m

  • Anstieg

    990 m

  • Abstieg

    990 m

  • Technik

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 3 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Gabi ist mit dem Postauto erreichbar.

Anfahrt

Ab Brig mit dem Postauto oder Privatfahrzeug nach Gabi.

Parken

In Gabi stehen Parkplätze zur Verfügung.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

 

Für gewisse Wanderungen:

  •  Badeanzug

 Vorbereitung auf eine Wanderung

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

 

Für alle Wanderungen:

Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.

Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.

Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.

Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.   

 

Für Bergwanderungen: 

Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.

Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.

Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. 

 

Für hochalpine Wanderungen:

Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.

Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.

Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen

 

Vorbereitung auf eine Wanderung

Karten

Wanderkarten sind im Tourismusbüro Brig oder Simplon erhältlich.