Wanderungen

Wanderungen

Pfad der Gämse im Val de Bagnes

Der Pfad der Gämse führt durch das Naturreservat Haut Val de Bagnes. Entlang steiler Wege hoch über dem Talboden kommen Sie in den Genuss atemberaubender Aussichten und zahlreichen Möglichkeiten Wildtiere zu beobachten.

  • Schwierigkeit

    schwer

  • Länge

    14.4 km

  • Dauer

    5:30 h

Die Gämse ist das Markenzeichen des zweitgrössten Naturreservats der Schweiz. Das leichtfüssige Alpentier bezwingt noch so steile Hänge ohne Mühe und ist dem alpinen Gelände der Region perfekt angepasst. Diese Wanderung vermag Sie mit ihrer wilden Landschaft in Ihren Bann zu ziehen: Von hoch gelegenen Alpweiden entlang steiler Hänge zum idyllischen Lac de Louvie mit seiner charmanten Alphütte und anschliessend hinunter ins Dorf Fionnay im Talboden. Der Weg beginnt in La Chaux, Sie können aber auch in Les Ruinettes starten und noch dem 3D-Skulpturenpark, wo Skulpturen in freier Natur ausgestellt werden, einen Besuch abstatten. Am Anfang der Tour führt der Weg über Weiden wo oft Eringerkühe grasen, bevor er steiniger und die Landschaft allmählich wilder wird. Mit zunehmender Steilheit wird die Aussicht atemberaubender und ein sicherer Tritt sowie Schwindelfreiheit werden insbesondere beim höchsten Punkt der Tour, dem Col Termin, erforderlich. Von hier geniessen Sie die Aussicht ins obere Val de Bagnes, gekrönt von den Gletschern des Combin Massivs. Der steile Abstieg zum Lac de Louvie mit aus Stein gebauten Ställen überwindet fast 400 Höhenmeter auf 1.5 Kilometern. Von der Hütte führt der Weg im Zickzack hinunter ins Dorf Fionnay.   Highlights der Tour: 3D-Skulpturenpark in Les Ruinettes. Das Naturschutzgebiet Haut Val de Bagnes bietet zahlreiche Möglichkeiten Wildtiere zu beobachten. Die dramatische und steile Landschaft sowie die atemberaubende Aussicht auf Gipfel, Gletscher und Täler. Die idyllische Hütte Cabane de Louvie am glitzernden Bergsee Lac de Louvie.

Wegbeschreibung

Variante 1: Beginnen Sie die Wanderung an der Bergstation Les Ruinettes und folgen Sie dem flachen 3D-Skulpturenpark nach La Chaux.

Variante 2: Nehmen Sie von Les Ruinettes den La Chaux Express nach La Chaux und beginnen Sie die Wanderung hier.

Von La Chaux führt der Weg Richtung Mintset, bis er beim Grat links in östlicher Richtung immer steiler aufsteigt. Insbesondere beim Col Termin ist besondere Vorsicht geboten. Der Abstieg zum Lac de Louvie sowie anschliessend nach Fionnay ist ebenfalls sehr steil.

Startort: Les Ruinettes (2190 m)
Zielort: Fionnay (1491 m)

Tipp des Autors

Machen Sie am Lac de Louvie einen kurzen Umweg ans nördliche Ufer um die traditionellen, gewölbten Ställe aus Stein zu besichtigen.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2649 m 1490 m

  • Anstieg

    620 m

  • Abstieg

    1341 m

  • Technik

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 6 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen nach Martigny, wo auf den Regionalzug nach Le Châble umgestiegen werden muss. Die Gondel bringt Sie von Le Châble via Verbier nach Les Ruinettes.

Am Ende der Wanderung bringt Sie das Postauto von Fionnay nach Le Châble. Fahrpläne der Züge und Postautos finden Sie unter www.sbb.ch

Anfahrt

Autobahn A9, Ausfahrt 22 (Grand St-Bernard). Folgen Sie den Beschilderungen nach Verbier und fahren Sie bis nach Le Châble, wo Sie die Gondel direkt nach Les Ruinettes nehmen können.

Parken

Kostenfreies Parking bei den Bergbahnen in Le Châble. Die Parkmöglichkeiten in Verbier sind kostenpflichtig. Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem in Le Châble oder Verbier.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie „Drucken“ zum Herunterladen)

Für gewisse Wanderungen:

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf „Drucken“ oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren. 

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Destination finden Sie hier: 

<p>Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. </p> <p><strong>Für alle Wanderungen:</strong></p> <ul> <li>Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf „Drucken“ oben rechts auf der Seite klicken.</li> <li>Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.</li> <li>Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.</li> <li>Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren. </li> </ul> <p><strong>Für Bergwanderungen:</strong> </p> <ul> <li>Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.</li> <li>Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.</li> <li>Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.</li> </ul> <p><strong>Für hochalpine Wanderungen:</strong></p> <ul> <li>Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.</li> <li>Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.</li> <li>Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.</li> </ul>