Wanderungen

Wanderungen

Bettmerhorn – Hängebrücke Aspi-Titter

Wer sich auf diese Route begibt, sollte besser schwindelfrei sein, denn sie umfasst einen Abstieg in steilem Gelände und die Überquerung der Hängebrücke Aspi-Titter.

Die Aspi-Titter-Brücke, die bis zu 120 Meter hoch über der Weisswasserschlucht am Fusse des Fieschergletschers schwebt, verbindet das Goms mit dem Aletschgletscher. Dahinter eröffnen sich nach einer anstrengenden Wanderung die zauberhaften Landschaften der Aletsch Arena. Den Aletschgletscher, der zum Unesco-Welterbe gehört, behalten Sie auf der gesamten Strecke im Blick. Ausserdem belohnen Sie vom Eis geformte Landschaften, eine farbenfrohe Alpenflora und ein idyllischer Gletschersee für den mühevollen Weg.

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Aussichtspunkt Bettmerhorn, nahe der Bergstation der Bettmerhornbahn. Zunächst geht es über «Uf de Setzu» hinunter in Richtung Rote Chumma. Auf diesem Abschnitt liegt der spektakuläre Aletschgletscher immer vor Ihnen und rückt mit jedem Schritt näher. Dann nehmen Sie einen in den Fels gehauenen Weg mit Steinstufen in Richtung Märjelen und Märjelensee bis zur Berghütte Gletscherstube in Angriff. Folgen Sie nun dem Märjelenweg bis zur Burghütte und zur Hängebrücke Aspi-Titter. Dieser Teil mit einem Abstieg über etwa 600 Höhenmeter ist relativ steil und erfordert gute Trittsicherheit. Für die Überquerung der Hängebrücke sollten Sie ausserdem schwindelfrei sein. Auf der anderen Seite angekommen, geht es weiter über Obflie, Ried und Gasse bis nach Bellwald. Dort nehmen Sie die Seilbahn nach Fürgangen und fahren mit dem Zug zurück nach Fiesch.

Startort: Bettmerhorn (2649 m)
Zielort: Bellwald (1559 m)

Tipp des Autors

Legen Sie nach dem Abstieg eine wohlverdiente Pause in der Burghütte ein. Mit etwas Glück und einem Fernglas sehen Sie vielleicht Steinböcke

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2652 m 1559 m

  • Anstieg

    635 m

  • Abstieg

    1726 m

  • Technik

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen von der ganzen Schweiz nach Betten Talstation (Umstieg in Brig von der SBB auf die Matterhorn Gotthard Bahn), anschliessend Seilbahn hoch auf die Bettmeralp. Zehnminütiger Spaziergang durch das Dorf zur Gondelbahn Bettmerhorn. Am Ende der Wanderung mit der Seilbahn von Bellwald nach Fürgangen und von dort mit der Matterhorn Gotthard Bahn zurück nach Brig. Die Fahrpläne der Seilbahnen und Züge finden Sie unter sbb.ch.

Anfahrt

Über die Kantonsstrasse 19 bis zur Ausfahrt Betten Talstation. Mit der Luftseilbahn Bettmeralp (Aletsch Bahnen AG) hoch auf die Bettmeralp fahren.

Nach Beendigung der Wanderung Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück von Bellwald nach Fürgangen (Seilbahn) und Fürgangen bis Betten Talstation mit der Matterhorn Gotthard Bahn (Zug).

Parken

Grosser, gebührenpflichtiger Parkplatz/Parkhaus bei der Talstation der Luftseilbahn Bettmeralp (Aletsch Bahnen AG).

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

 

Für gewisse Wanderungen:

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.   

 

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. 

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Destination: Bellwald

Literatur

Das Tourismusbüro in Bellwald stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Wandern in der Destination zur Verfügung.

Karten

Landeskarten SwissTopo: 1:25’000: 2516 Aletschgebiet