Trailrunning

Trailrunning

Via Valais Zinal - Turtmannhütte (Etappe 6)

Verwandeln Sie Ihr „Bonjour“ in ein „Tagwohl“, wenn Sie auf dieser sechsten 19 Kilometer langen Etappe, welche reich an Steigungen ist, die Grenze zwischen der Deutsch- und der Westschweiz überqueren.

Nach Ihrer Nacht in Zinal wird Ihnen ein steiler Weg vom Dorf aus helfen, aufzuwachen. Die Strecke folgt dem berühmten Ziel des Berglaufs Sierre-Zinal, indem sie in entgegengesetzter Richtung hinaufführt. Steigen Sie über einen Lärchenwald hinauf, um einen angenehmen, sanft abfallenden Singletrail zu erreichen, der Sie zur Tsahélet Farm führt. Der Weg wird dann steiler, um den Forclettapass zu erreichen, der die Täler von Zinal und das Turtmanntal verbindet. Von diesem Punkt an wechseln Sie die Sprache und auch den Rhythmus. Nach einem langen Aufstieg ist es nun an der Zeit, einen langen Abstieg zu beginnen, der Sie zum Turtmannsee führt. Machen Sie vom See aus einen letzten Aufstieg, um die Turtmannhütte zu erreichen. Die auf 2523 m gelegene Steinterrasse überblickt die Gletscher, das Bishorn, das Weisshorn und andere beeindruckende 4000er der Region.

Wegbeschreibung

Beginnen Sie Ihre Strecke mit einem grossen Anstieg, indem Sie dem Weg folgen, der vom Dorf Zinal ausgeht. Wählen Sie an den Kreuzungen Chiesso, Virons und Tsahélet immer den Weg, der zum Col de la Forcletta hinaufführt. Auf der anderen Seite angekommen, laufen Sie weiter hinunter zum Chalte Berg, bevor Sie den Turtmannsee erreichen. Um zur Turtmannhütte zu gelangen, folgen Sie dem Weg, der unterhalb der Hütte verläuft, vor einem letzten besonders steilen Anstieg, der Sie zum Ziel führt.

 

Zinal - Le Chiesso - Les Virons - Tsahélet - Col de la Forcletta - Chalte Berg - Turtmannsee - Turtmannhütte

Startort: Zinal (1669 m)
Zielort: Turtmannhütte (2519 m)

Tipp des Autors

Wenn Sie Glück haben, serviert Ihnen die Hütte ein Stück ihrer berühmten Schwarzwälder Kirschtorte, ein wohlverdienter Genuss nach so vielen Metern Aufstieg.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2874 m 1671 m

  • Anstieg

    1783 m

  • Abstieg

    933 m

  • Technik

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 4 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Für die 1. Etappe Via Valais: Nehmen Sie den Zug bis zum Bahnhof Martigny, dann nach Le Châble. Der Zugang zum Anfang des Weges ist dank einer ersten Seilbahn zwischen Le Châble und Verbier und einer zweiten, die von Verbier nach Les Ruinettes fährt, gewährt.

Anfahrt

Für die 1. Etappe Via Valais: Nehmen Sie die Autobahn A9/E62 bis Martigny, fahren Sie dann weiter auf der Grand-Saint-Bernard Route/Route 21 über Sembrancher nach Le Châble. Dennoch ist es ratsam, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, da es sich um einen Lauf von mehreren Etappen handelt, der in Zermatt endet.

Parken

Für die 1. Etappe Via Valais: Bei der Seilbahn von Le Châble steht ein kostenloser Parkplatz mit 240 Plätzen für maximal zehn Tage zur Verfügung.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gute Laufschuhe
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Trailstöcke

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Trailwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

 

Für alle Trails: 

  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Trailwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.   

 

Für Bergtrails: 

  • Nehmen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihren Trail sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. 
  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Trailroute. Vermeiden Sie es, wenn möglich, alleine unterwegs zu sein.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Destination:

Literatur

Das Tourismusbüro in Zinal stellt Ihnen Informationen zum Trailrunning in der Destination zur Verfügung.

Karten

Landeskarten SwissTopo: 1:50000 Hiking: 5028T Monte Rosa - Matterhorn