Trailrunning

Trailrunning

Jazzilücke-Trail offen

Der Trail beginnt mit einem langen, flachen Aufstieg zum Antronapass an der Schweizergrenze. Der Abstieg führt nach einer leichten Kletterpartie schliesslich rasant bergab.

Von Saas-Almagell aus führt der Trail über eine alte Handelsroute und verbindet nach einer Überquerung der italienischen Grenze zwei wilde Schweizer Täler miteinander. Über Serpentinen geht es zunächst durch einen Lärchenwald und schliesslich in das abgelegene Furggtälli. Auf dem Weg zum Talrand wird das leichte Laufen in Richtung Antronapass immer felsiger und technischer. Hier überqueren Sie dann die Landesgrenze nach Italien und laufen um das Jazzihorn herum, bevor Sie in die Schweiz zurückkehren. Bis hierher haben Sie knapp 1400 Höhenmeter zurückgelegt. Jetzt wartet der ebenso lange Abstieg auf Sie Der steile Abstieg in das Ofental und der Trail bieten eine Mischung aus technischem und schnellem Laufen. Wenn Sie dann in Richtung Stausee Mattmark Gas geben, treffen Sie auf dieser ansonsten abgelegenen Route möglicherweise zum ersten Mal auf andere Menschen. Laufen Sie am türkisblauen Wasser des Stausees entlang, bevor es für Sie schliesslich nach Saas-Almagell hinabgeht.

Verfügbare Angebote

Ihre Unterkunft mit einem Klick

In unserem Onlineshop finden Sie eine grosse Auswahl an Angeboten im ganzen Kanton und können Ihre Wunschunterkunft ganz einfach buchen.

Wegbeschreibung

Von Saas-Almagell geht der Trail an der Saaser Vispe nach Zer Meiggeru. Bei der Brücke nach dem Ausgleichsbecken zweigt der Weg nach links ab und führt über die Furggalp und das Furgtälli hoch zum Antronapass. Auf dem Grenzgrat geht es hinter dem Stellihorn und dem Jazzihorn zur Jazzilücke. Dies ist der gefährlichste Teil des Trails. Von der Jazzilücke steigt der Weg durchs Ofutal zum Mattmark Stausee ab. Der Rückweg geht über den Wanderweg an der Eyualp und Zer Meiggeru vorbei zurück zum Ausganspunkt Saas-Almagell.

Startort: Dorfplatz, Saas-Almagell (1672 m)
Zielort: Dorfplatz, Saas-Almagell (1672 m)

Technische Informationen

  • Höhenlage

    3087 m 1672 m

  • Anstieg

    1463 m

  • Abstieg

    1463 m

  • Technik

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 6 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

SBB bis Visp, umsteigen auf das Postauto Richtung Saas-Fee. In Saas-Grund umsteigen auf das Postauto Richtung Saas-Almagell. Bei der Station "Saas-Amagell, Post" ausssteigen. Der Trail beginnt direkt bei der Haltestelle.

Anfahrt

Kantonsstrasse bis Visp, am Kreisel bei der Landbrücke nach Süden Richtung Saas-Fee & Zermatt. Im Kreisel "Killerhof" (nach Stalden) zweite Ausfahrt Richtung Saas-Fee. Kreuzung in Saas-Grund (Nach der Kirche) links abbiegen Richtung Saas-Almagell.

Parken

Der Parkplatz befindet sich auf der rechten Strassenseite, ca 50m nach dem Dorfplatz.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gute Laufschuhe
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Trailstöcke

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Trailwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken.

Für alle Trails:

  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Trailwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren. 

Für Bergtrails:

  • Nehmen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihren Trail sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter kehren Sie besser frühzeitig um. 
  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Trailroute. Vermeiden Sie es, wenn möglich, alleine unterwegs zu sein.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Weitere Informationen

Stil: flow 60%, technisch 30%, exponiert 10%
Running: 75%
Verlauf:
Rundlauf, Uhrzeigersinn

Weitere Informationen zur Destination:

Saastal Tourismus AG
Obere Dorfstrasse 2
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 958 18 58
E-Mail: info@saas-fee.ch
www.saas-fee.ch

Literatur

"Run the Alp" von Dan Patitucci & Janine Patitucci, Helvetiq-Verlag; ISBN: 978-2-940481-47-7