Mountainbike-Touren

Aktivitäten

Jeizi Enduro offen

Eine anspruchsvolle Enduro-Abfahrt in Jeizinen, die dank sonnenverwöhnter Lage bereits im Frühjahr und bis spät in den Herbst befahrbar ist.

  • Schwierigkeit

    schwer, S3

    Schwierigkeit: schwer
    S3 verblockte Trails; Spitzkehren und Stufen; rutschiger Untergrund/Geröll; Gefälle abschnittsweise über 70 %; sehr gute Bike-Beherrschung, exaktes Bremsen und sehr gute Balance notwendig
  • Länge

    9.7 km

  • Dauer

    0:45 h

  • Auf Karte anzeigen

Dank der Zubringer-Seilbahn gelangen Sie in 10 Minuten von Gampel hoch zum Ausgangspunkt der Tour nach Jeizinen. Die rund 900 Tiefenmeter führen direkt ab Jeizinen über einen historischen Flurweg, durch den Furuwald und weiter bis zu einer alten Gebäuderuine, die Sie durchfahren können. Weiter geht es in den lichten und immer wieder aussichtsreichen Pitschwald hinein. Hier warten technisch anspruchsvolle Passagen über verblockte Steine und kurze Wurzelpassagen auf Sie. Immer wieder öffnet sich der Blick ins Tal. Sind diese Abschnitte und einige Schiebepassagen geschafft, lohnt sich ein kleiner Abstecher ins Dorf Bratsch und ein Besuch der Aussichtsplattform «Terrasse du Rhone» in der Nähe der Kirche. Der letzte Abschnitt bietet zuerst nochmals technisch fordernde Passagen und einige Spitzkehren, bevor es auf dem Jeizibärg-Weg mit Trail-Flow weitergeht. Zum Schluss heisst es: Gemütliches ausrollen auf dem Hauptweg Gampel nach Jeizinen. Aufgepasst, dieser Abschnitt wird auch von vielen Wandernden genutzt.

Verfügbare Angebote

Ihre Unterkunft mit einem Klick

In unserem Onlineshop finden Sie eine grosse Auswahl an Angeboten im ganzen Kanton und können Ihre Wunschunterkunft ganz einfach buchen.

Wegbeschreibung

Die Route ist nur in eine Richtung signalisiert: 

Jeizinen – Obri Zälg – Bratsch – Gampel

Die erste Etappe führt auf einem Flurweg, dem Jeizibärg-Weg bis zur «Oberi Zälg». Von dort zweigen Sie in westlicher Richtung vom Wanderweg ab und fahren flüssig durch den Furuwald. Nach der Ruine folgen mehrere technisch anspruchsvolle Passagen über steinigen und felsigen Untergrund. Zwei Teilstrecken sind exponiert: Während etwa 30 und später 20 Metern ist schieben angesagt. Die Abschnitte sind mit einem Stahlseil gesichert. Der Weg von Bratsch nach Gampel bis zur Einmündung auf den breiteren Jeizibärg-Weg ist bei Wanderern ebenfalls beliebt und fordert daher Rücksichtnahme und Respekt. Eine Trailbell ist auf diesem Abschnitt empfehlenswert. Zuletzt folgen Sie dem Jeizibärg-Weg, vorbei an einer Kapelle und Bildstöcken, bis hinunter ins Dorf Gampel. Eine links/rechts Trennung von Wandernden und Bikenden sorgt auf diesem Abschnitt für zusätzliche Sicherheit.

Startort: Bergstation der Seilbahn in Jeizinen (1517 m)
Zielort: Gampel (626 m) (631 m)

Tipp des Autors

Im urchigen Bergdorf Bratsch empfiehlt sich ein Zwischenhalt und ein Besuch der Aussichtsplattform «Terrasse du Rhone». 180-Grad-Panorama inklusive.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1518 m 627 m

  • Anstieg

    5 m

  • Abstieg

    900 m

  • Technik

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 2.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 4 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Gampel ist mit der Bahn (SBB) erreichbar, anschliessend fährt die Luftseilbahn bis zum Ausgangspunkt nach Jeizinen.

Anfahrt

Von Basel und Zürich: Autobahn A1 bis Bern; A6 bis Spiez; Richtung Kandersteg; Autoverlad Kandersteg – Goppenstein; Richtung Gampel. Ab Gampel Luftseilbahn nach Jeizinen.

Von Genf: Autobahn A1 bis Lausanne; Richtung Sion/Sierre; Gampel. Ab Gampel Luftseilbahn nach Jeizinen.

Parken

Parkplatz Gampel/Jeizinen

Bei der Benutzung der Seilbahn ist der Parkplatz in Gampel kostenlos. Teilen Sie dafür bitte das Kontrollschildnummer den Seilbahnangestellten mit.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung: Technisch einwandfreies Bike, Helm, Handschuhe und Glocke, je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz), Getränk und Verpflegung

Sicherheitshinweise

Ausschliesslich die markierten Bikewege und -strassen benutzen und die Beschilderung befolgen. Bitte Gatter und Weidezäune wieder hinter sich schliessen. Rücksicht nehmen auf Wandernde sowie Pflanzen und Tiere. Wandernde haben grundsätzlich Vortritt. Eigene Fähigkeiten und Kondition gut einschätzen. Das Befahren der verschiedenen Routen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.

Vorbereitung der Mountainbike-Tour

Literatur

Das Tourismusbüro in Gampel-Bratsch stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Mountainbiken in der Destination zur Verfügung.

Karten

Landeskarten Swisstopo 1:25'000: 2527 Zusammensetzung Lötschental