Wanderungen

Aktivitäten

Tour des Alpages

Die Wanderung führt durch abwechslungsreiche Landschaften an zahlreichen Alpen und Maiensässen vorbei. Entdecken Sie die Alpkäseproduktion direkt bei den Bauern. Der Rückweg führt angenehm entlang der Suone von Sion.

Jeden Sommer verbringen die Kühe und Schafe die warmen Monate auf den Alpbetrieben oberhalb von Anzère. Die Milch der Tiere wird täglich in diverse Käsespezialitäten verarbeitet. Als Nebenprodukt des traditionellen Alpkäses entsteht zudem auch eine saisonale Delikatesse: der Ziger - ein sanfter, fettarmer Käse, der aus der Molke hergestellt wird. Die Wanderung führt an drei Alpbetrieben und deren Viehherden vorbei. Schauen Sie unterwegs den Hirten und Käsern bei der Arbeit über den Rücken und degustieren Sie die hergestellten Produkte direkt vor Ort. Die Tour des Alpages beginnt beim Parkplatz der Bergbahnen und führt über einen 3 Kilometer langen Aufstieg mit 400m Höhendifferenz nach La Brune. Der Aufstieg kann mit der Bergbahn bis zur Mittelstation verkürzt werden. Die nächsten 7 Kilometer führen an den verschiedenen Alpbetrieben vorbei. Rose-Marie, die Bäuerin auf dem ersten Betrieb „Alpage de Tsalan d’Arbaz“ betreibt gleichzeitig ein kleines Restaurant, wo Erfrischungen mit selbstgemachten Produkten angeboten werden. Ein kleiner Aufstieg führt Sie anschliessend zur „Alpage de Duez“. Der Weg wieder wird flacher und führt zur „Alpage de Serin“ mit ihrer modernen Käserei. Hier sind Besuche und Degustationen in der Käserei auf Anmeldung möglich. Degustieren Sie die lokalen Produkte von der Alp, bevor Sie den Abstieg via Bisse de Sion in Angriff nehmen. Der historische Bewässerungskanal wurde zwischen 1901 und 1903 erbaut und bringt das Wasser von der Lienne zu den Hängen oberhalb von Sion. Auf der Wanderung entdecken Sie unterschiedlichste Landschaften. Die Route hat ihren Namen von einem der bekanntesten Walliser Laufevents erhalten. Die Sportveranstaltung „Tour des Alpages“, welche übrigens auf derselben Strecke verläuft, zieht jedes Jahr mehr als 1500 Teilnehmer in den Kategorien Laufen, Nordic Walking und einem Kinderlauf an.    Highlights der Tour:  Wanderung zu drei Alpbetrieben – treffen Sie die Käser vor Ort und degustieren Sie die auf der Alp hergestellten Produkte. Abwechslungsreiche Aussichten auf das Rhonetal und die schneebedeckten Gipfel der Walliser Alpen. Suone von Sion – der historische Bewässerungkanal garantiert einen angenehm erfrischenden Rückweg.

Wegbeschreibung

Der Start der Wanderung befindet sich bei der Bergbahnstation in Anzère: Wandern Sie entweder den ersten Teil mit 400 Metern Höhenunterschied bis La Brune oder nehmen Sie die Bergbahn bis zur Mittelstation. Die gemütlichere Variante trifft kurz vor der „Alpage de Tsalan d’Arbaz“ auf den ursprünglichen Verlauf des Wegs. Ein leichter Anstieg führt anschliessend zur „Alpage de Duez“, wo der Weg wieder leicht abwärts zum letzten Alpbetrieb, der „Alpage de Serin“ führt. Folgen Sie hier den Beschilderungen nach Les Rousses.

 

Der erste Teil des Rückwegs führt entlang der Suone „Bisse de Sion“. Teilweise verläuft der Bewässerungkanal unterirdisch, folgen Sie daher den gelben Schildern nach Les Grillesses und anschliessend nach Anzère.

Startort: Anzère, Talstation Gondelbahn (1541 m)
Zielort: Anzère, Talstation Gondelbahn (1541 m)

Tipp des Autors

Falls Sie mit dem Auto vom Rhonetal nach Anzère reisen lohnt sich ein Stopp in Botyre und ein Besuch des dortigen Suonenmuseums.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    2078 m 1515 m

  • Anstieg

    695 m

  • Abstieg

    695 m

  • Technik

    Bewertung: 2.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen aus der ganzen Schweiz nach Sion. Anschliessend Postauto nach Anzère. Die Fahrpläne der Züge und Postautos finden Sie unter sbb.ch. 

Anfahrt

Autobahn A9 bis Ausfahrt 27 (Sion-Est). Folgen Sie den Beschilderungen nach Savièse/Ayent und anschliessend nach Anzère.

Parken

Parking bei der Talstation der Gondelbahn. Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem in Anzère.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie „Drucken“ zum Herunterladen)

Für gewisse Wanderungen:

  • Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf „Drucken“ oben rechts auf der Seite klicken.  
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.

Für Bergwanderungen:

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Destination finden Sie hier: 

Literatur

 

Das Tourismusbüro in Anzère stellt Ihnen Informationsmaterial zu den Wanderungen und Sehenswürdigkeiten der Region zur Verfügung. 

Karten

Landeskarten 1:25'000 Swisstopo: 1286 St-Léonard