Wanderungen

Aktivitäten

Wanderung von Salanfe

Vom Tal «Vallon de Van» geht es hinauf zum Salanfe-See am Fusse der Dents du Midi. Der Wanderweg führt durch wilde und alpine Landschaften.

Der Salanfe-See ist ein hochgelegenes Wasserreservoir (1’909m) mit einer wunderschönen Aussicht und einer faszinierenden Geschichte. Die Wanderung beginnt am Ende der öffentlichen Strasse im idyllischen Vallon de Van mit einem steilen Anstieg durch das Tal bis zum Salanfe Staudamm. Das Wasserreservoir hält das Gletscherwasser zurück, umrahmt von den wunderschönen Berggipfeln der Dents du Midi und dem beeindruckenden Gipfel der Tour Sallière. Der Wanderweg führt um den See herum, umgeben von einer wunderschönen Berglandschaft voller faszinierender Flora und Fauna. Surreale Gesteinsbildungen sind genauso beeindruckend wie das Flussdelta am Ende des Staudamms, das vom Schwarzen Gletscher “Glacier Noir” dominiert wird, steht beeindruckend auf dieser Wanderung. Im frühen 20. Jahrhundert wurde die Region von zahlreichen Goldgräbern besucht.  Zwischen 1904 und 1907 wurden hier 23.8 Tonnen Gold abgebaut – weitere 30 Tonnen kamen während den 20er Jahren dazu. Der Weg schließt seine Tour durch den See ab, bevor er das Vallon de Van hinunter zum Beginn der Wanderung führt.     Highlights  Schöne Wanderung durch das Tal Vallon de Van Der spektakulare Stausee Salanfe Herberge von Salanfe – freundliches Restaurant mit fantastischer Terrasse mit Aussicht über das Wasserreservoir

Wegbeschreibung

Der Start der Wanderung ist beim Camping Van d’en Haut auf 1’393m und führt anschliessend immer weiter ins Tal hinein. Nicht schwindelfreie Wanderer können die schwindelerregenden Stufen umgehen, indem sie die alte Strasse, die für den Bau benutzt wurde, nehmen. Oben angekommen unbedingt den Stausee im Gegenuhrzeigersinn umrunden und die Aussicht geniessen. Das Restaurant Auberge de la Salanfe bietet Erfrischungen an und ist ein schöner Ort für eine Pause. Im Flussdelta am Ende des Staudamms sieht man die Wasserzufuhr.

Auf dem Rückweg, führt der Wanderung in gemütlicher Steigung südlich des Stausees hoch. Folgt ihm bis zum Staudamm an. Um zum Campingplatz zurückzukehren, setzen Sie den Abstieg ins Vallée de Van fort.

Startort: Camping Van d’en Haut (1395 m)
Zielort: Camping Van d’en Haut (1395 m)

Tipp des Autors

Im oberen Tal des “Vallon de Van” auf der alten Dammstrasse sieht man den “Brunnen Moses”, einen natürlichen Brunnen.

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1983 m 1396 m

  • Anstieg

    623 m

  • Abstieg

    623 m

  • Technik

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 6 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 6.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen nach Martigny, anschliessend auf den Mont-Blanc Express umsteigen und bis nach Les Marécottes. Von hier nehmen Sie das Postauto zum Camping Van d’en Haut. Die Fahrpläne der Züge und Postautos finden Sie unter sbb.ch. 

Anfahrt

Autobahn A9, Ausfahrt 21 (Martigny-Fully), der Signalisation bis Martigny folgen. Nach ca. 1 Kilometer, unter der Zugstrecke hindurch beim Kreisel direkt nach rechts, bis nach Vernayaz. Nach 700m nach links abbiegen, der Signalisation bis Salvan folgen, dann Les Granges und anschliessend Vallon de Van. Weiterfahren bis ans Talende wo beim Camping Parkplätze zur Verfügung stehen.

Parken

Parkplätze stehen beim Camping Van d’en Haut zur Verfügung.

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen) 

Für gewisse Wanderungen:

  •  Badeanzug

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.   

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen.

Literatur

Eine Broschüre zu der Wanderung kann bei der Auberge de la Salanfe erworben werden. 

Karten

Landeskarte SwissTopo 1:25’000: 1304 Val-d’Illiez und 1324 Barberine