Winterwandern

Aktivitäten

Winterwanderung Simplonpass

Die unberührte Landschaft auf dem Simplonpass zu Fuss erleben – und das im Winter. Der Winterwanderweg startet auf der Passhöhe auf 1992 m.ü.M. und endet beim Barralhaus.

Zunächst wandert man auf dem Winterwanderweg vom Simplonpass, dem historischen Grenzübergang zwischen der Schweiz und Italien, in Richtung Simplon Dorf. Es empfiehlt sich, die Tour bei guten Bedingungen zu absolvieren, weil dann die Route gespurt ist. Bevor das Ziel der Wanderung erreicht wird, wandert man durch verschiedene unberührte Landschaften mit atemberaubenden Ausblicken. Besonders spannend: Entlang des Wanderweges befinden sich das Barralhaus und der Alte Spittel. Das Barralhaus ist ein beeindruckendes und faszinierendes H-förmiges Gebäude, das ursprünglich für Seminare gebaut und dann von der Schweizer Armee genutzt wurde. Das Alte Spittel ist das ehemalige Hospiz, das 1650 von Kaspar Stockalper erbaut wurde. An dieser Stelle hat man die Möglichkeit, den Weg bei der nahegelegenen Bushaltestelle Hospiz-Niederalp zu verlassen oder denselben Weg zurückzulaufen, bis man wieder auf dem Simplonpass ankommt. Es empfiehlt sich die Rückfahrt mit dem Postauto zurück an den Ausgangspunkt.

Verfügbare Angebote

Ihre Unterkunft mit einem Klick

In unserem Onlineshop finden Sie eine grosse Auswahl an Angeboten im ganzen Kanton und können Ihre Wunschunterkunft ganz einfach buchen.

Wegbeschreibung

Zunächst wandert man auf dem Winterwanderweg vom Simplonpass, dem historischen Grenzübergang zwischen der Schweiz und Italien, in Richtung Simplon Dorf. Es empfiehlt sich, die Tour bei guten Bedingungen zu absolvieren, weil dann die Route gespurt ist.

Bevor das Ziel der Wanderung erreicht wird, wandert man durch verschiedene unberührte Landschaften mit atemberaubenden Ausblicken. Besonders spannend: Entlang des Wanderweges befinden sich das Barralhaus und der Alte Spittel. Das Barralhaus ist ein beeindruckendes und faszinierendes H-förmiges Gebäude, das ursprünglich für Seminare gebaut und dann von der Schweizer Armee genutzt wurde. Das Alte Spittel ist das ehemalige Hospiz, das 1650 von Kaspar Jodok Stockalper erbaut wurde.

An dieser Stelle hat man die Möglichkeit, den Weg bei der nahegelegenen Bushaltestelle zu verlassen oder denselben Weg zurückzulaufen, bis man wieder auf dem Simplonpass ankommt.

Startort: Simplonpass, Monte Leone (1991 m)
Zielort: Simplonpass, altes Spittel (1862 m)

Tipp des Autors

Postautohaltestellen befinden sich an mehreren Wegpunkten. Bitte beachten Sie den Fahrplan.

Auf dem Simplonpass sind Restaurants vorhanden:

  • Hotel Monte Leone
  • Hotel Simplonblick
  • Hospiz

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1992 m 1843 m

  • Anstieg

    19 m

  • Abstieg

    153 m

  • Technik

    Bewertung: 2.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 3.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab dem SBB Bahnhof in Brig erreichen Sie den Simplonpass bequem mit dem Postauto. Der Wanderweg startet bei der Haltestelle Simplonpass, Monte Leone.

Anfahrt

Mit dem Postauto oder Privatfahrzeug.

Parken

Sie können auf dem Simplonpass Ihr Fahrzeug kostenlos parkieren.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung: 

  • Wanderstöcke
  • Schneeschuhe
  • Gutes und wasserfestes Schuhwerk
  •  Wetterabhängige (wasserdichte) und warme Kleidung
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Proviant
  • Kamera

Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie „Drucken“ zum Herunterladen)

Sie können eine Schneeschuhausrüstung in Brig im Glaciersport mieten. (+41 27 923 46 46)

Sicherheitshinweise

Der Simplonpass liegt auf rund 2'000 m.ü.M.. Achten Sie gut auf die Wetterverhältnisse und die Lawinengefahr. Brig Simplon Tourismus und die Betreiber übernehmen keine Haftung. Der Winterwanderweg ist nicht ausgeschildert.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.simplon.ch

Literatur

Besuchen Sie das Tourismusbüro in Simplon Dorf für mehr Informationen und Literatur.

Karten

Wanderkarten sind im Tourismusbüro Brig und Simplon erhältlich.