Velo-Routen

Aktivitäten

Gibidum – Staudamm Trophy

Die Staumauer Gibidum ist vielleicht das am wenigsten bekannte aller Walliser Stauwerke, der Weg dorthin lohnt sich aber aufgrund der überraschenden Landschaften definitiv!

Bereits auf den ersten paar hundert Metern ab Naters wird klar, dass der Aufstieg zur Staumauer Gibidum eine ziemlich steile Angelegenheit ist. Schon nach wenigen Höhenmetern kann man weiter unten die Stadt Brig und auf der anderen Talseite die Simplonpassstrasse erkennen. Nach einigen Kilometern passiert man die Abzweigung nach Mund, das für seine Safranfelder bekannt ist. Unterhalb von Blatten geht die Strasse in einen kurvigen Aufstieg über, der Sie ziemlich fordern wird. Der bezaubernde Anblick der mit Bächen durchzogenen grünen Bergflanken wird Sie aber für die Strapazen entschädigen. Nach dem Dorf Blatten führt Sie die schmaler werdende Strasse bis zum Gibidum-Stausee.

Wegbeschreibung

Von Naters bis zur Staumauer Gibidum sind es weniger als zehn Kilometer – aber die haben es in sich! Auf den ersten paar Kilometern kann man die Aussicht auf des Rhonetal zwischen den Städten Brig und Visp und auf einen Teil des Goms geniessen. Eingeschnitten in das schroffe Gelände windet sich die Strasse bis nach Blatten durch unberührte Natur inmitten einer einzigartigen Bergkulisse, die Sie nach jeder Kurve von Neuem staunen lassen wird. Nach der Ankunft in Blatten wird die Strecke weniger steil und Sie können etwas verschnaufen, bevor die Strasse zwischen den Tannen wieder ansteigt und schliesslich links abzweigt. Die letzte Steigung ist sehr steil und bringt Sie zu einem Aussichtssteg, von welchem aus Sie die Staumauer Gibidum und ihren blaugrau schimmernden See bestaunen können. Weiter hinten lässt sich die majestätische Aletsch Arena erahnen.

Startort: Naters (671 m)
Zielort: Gibidum Stausee (1474 m)

Tipp des Autors

Machen Sie nach der Anstrengung einen Abstecher ins Brigerbad und erholen Sie sich im warmen Thermalwasser oder der Saunalandschaft. 

Technische Informationen

  • Höhenlage

    1484 m 672 m

  • Anstieg

    812 m

  • Abstieg

    10 m

  • Technik

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Kondition

    Bewertung: 4.0 von 5.0 Punkten

  • Erlebnis

    Bewertung: 5 von 5.0 Punkten

  • Landschaft

    Bewertung: 5.0 von 5.0 Punkten

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmässige Zugverbindungen von der ganzen Schweiz nach Brig, anschliessend den Nordausgang des Bahnhofs benützen und die Rhonebrücke überqueren, um nach Naters zu gelangen.

Anfahrt

Folgen Sie ab Sierre der Route 9 nach Brig.

Parken

SBB Parkplätze am Bahnhof in Brig. Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem in Brig.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung: Technisch einwandfreies Bike, Helm, Handschuhe und Glocke, je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz), Getränk und Verpflegung.

Sicherheitshinweise

Ausschliesslich die markierten Bike-Wege und Strassen benutzen und die Beschilderung befolgen. Bitte Gatter und Weidezäune wieder hinter sich schliessen. Rücksicht nehmen auf Wanderer sowie Pflanzen und Tiere. Wanderer haben grundsätzlich Vortritt. Eigene Fähigkeiten und Kondition gut einschätzen. Das Befahren der verschiedenen Routen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.

Karten

Landeskarten 1:25'000 Swisstopo: 1289 Brig / 1269 Aletschgletscher