Kapitel 4 - Zertifizierung

Die Zertifizierung der Marke Wallis.

Die Marke Wallis ist ein Zeichen der Wiedererkennung, Herkunft und Qualität für emblematische Produkte und Dienstleistungen aus dem Wallis. Sie zeichnet Unternehmen für ihre ökologische, gesellschaftliche und ethische Verantwortung aus.

Wer die Marke Wallis für sein Unternehmen und seine Produkte oder Dienstleistungen verwenden will, durchläuft einen Zertifizierungsprozess. Die anschliessende Vergabe der Marke ist kostenlos. Die Qualitätskontrolle wird über den Markennutzer finanziert und über externe Kontrollorgane gewährleistet.

Im Folgenden werden die Grundsätze zur Vergabe der Marke, die Organisation und Prozesse sowie die Grundlagen der Evaluationskriterien erläutert.


Grundsätze zur Vergabe der Marke.

  - Walliser Herkunft der Produkte
  - Schaffen von Mehrwert im Wallis
  - Respektierung der Markenwerte und Prinzipien nachhaltiger Entwicklung
  - Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen
  - Einhaltung der grafischen Richtlinien der Marke Wallis

Organisation, Zuständigkeiten und Funktionen.

Für die Markenentwicklung, -führung und -anwendung sind verschiedene Organisationen mit unterschiedlichen Zuständigkeiten verantwortlich. Die folgende Darstellung verdeutlicht die klare Aufgabenteilung nach vier grundsätzlichen Funktionen:

Eigentümer
Kanton Wallis

Gouvernance
Strategierat Marke Wallis

Markenführung
Valais/Wallis Promotion

Beratung
Sektorielle Kammern und Organisationen
 

Zwischen dem Kanton Wallis, Valais/Wallis Promotion sind die Hauptaufgaben und Verantwortlichkeiten für eine nachhaltige Markenentwicklung klar definiert:

 

Kanton Wallis

Valais/Wallis Promotion
Corporate Identity Corporate Design
- Definition der Bedingungen zur Anwedung der Marke - Definition der Bedingungen zur Anwedung der Marke
- Kontrolle der Einhaltung und Respektierung der grundlegenden - Kontrolle
- Markenprinzipen - Entwicklung und Umsetzung des grafischen Konzeptes
- Qualitätskontrolle  

 

Systematik der Reglemente und Dokumente.

Die detaillierten Regeln zur Vergabe der Marke Wallis sind in verschiedenen Dokumenten und Reglementen verbindlich festgelegt. Im Grundsatz richtet sich die Vergabe nach dem übergeordneten Markenreglement, den Branchenreglementen sowie den konkreten Pflichtenheften für einzelne Produkte und Dienstleistungen.

Für die Ausarbeitung und Validierung der einzelnen Reglemente sind die jeweiligen Führungs-gremien der verschiedenen Sektoren und den Strategierat Marke Wallis verantwortlich.
Die Verwaltung der einzelnen Verträge erfolgt durch den Kanton Wallis und den Strategierat.

Grundlegendes Reglement und Richtlinien

Branchenreglement
- Formulierung durch die jeweiligen Branchenverbände mit Unterstützung durch ausgewählte Experten
- Genehmigung durch den Strategierat der Marke Wallis

Pflichtenheft
- Formulierung durch die Walliser Landwirtschaftskammer mit Unterstützung durch ausgewählte Experten
- Genehmigung durch den Strategierat der Marke Wallis

Anwendungsverträge
- Unterzeichnung und Verwaltung durch VWP

Zertifizierungsprozess für Produkte und Unternehmen.

Der Ablauf der Zertifizierung für die Marke Wallis gestaltet sich für Produkte und Unternehmen nach unterschiedlichen Reglementen, die im nachfolgenden Schema dargestellt sind:

Kriterien der Evaluation.
 

1. Wirtschaftliche Wertschöpfung im Wallis

Die Kriterien zur Beurteilung der Herkunft und der Wertschöpfung im Wallis (Material, Rohstoff, Verarbeitung) richten sich nach dem neuen Swissness-Gesetz, welches ab 1.1.2017 in Kraft ist. Die Herkunfts- und Wertschöpfungskriterien tragen der besonderen Art eines Produkts oder einer Dienstleistung Rechnung. Sie können variieren, je nachdem ob es sich um Naturprodukte, Lebensmittel oder industrielle Produkte oder Dienstleistungen handelt.


 

Beurteilung von Naturprodukten.
Naturprodukte (z.B. Gemüse, Früchte, Mineralwasser oder Kies) sind von Walliser Herkunft, wenn sie einen engen Bezug zum Walliser Boden aufweisen:
- Bei pflanzlichen Erzeugnissen ist der Ort der Ernte im Wallis.
- Bei mineralischen Erzeugnissen ist der Ort der Gewinnung im Wallis.
 

Beurteilung von Lebensmitteln.
Bei Lebensmitteln müssen zwei Kriterien gleichzeitig erfüllt sein:
Mindestens 80% des Gewichts der Rohstoffe oder Zutaten, aus denen sie sich zusammensetzen, müssen aus dem Wallis stammen; bei Milch und Milchprodukten sind 100% des Gewichts des Rohstoffs Milch erforderlich.
- Die Verarbeitung, die ihnen ihre wesentlichen Eigenschaften verliehen hat, muss im Wallis stattfinden (z.B. Verarbeitung von Milch zu Käse).


Beurteilung von industriellen Produkten.
Die Kategorie der industriellen Produkte umfasst alle Waren, die weder Naturprodukte noch Lebensmittel sind. Um für diese Waren eine Walliser Herkunftsangabe verwenden zu dürfen, müssen zwei Kriterien gleichzeitig erfüllt sein:
  - Mindestens 60% der Herstellungskosten müssen im Wallis anfallen.
  - Die Tätigkeit, die dem Produkt seine wesentlichen Eigenschaften verliehen hat, muss im Wallis vorgenommen werden (z.B. Zusammenbau einer Maschine).


Beurteilung von Dienstleistungen.
Unternehmen dürfen ihre Services als Walliser Dienstleistung bewerben, sofern die folgenden beiden Kriterien erfüllt sind:
  - Der Geschäftssitz befindet sich im Wallis.
  - Das Unternehmen wird tatsächlich vom Wallis aus verwaltet.

Mit der zweiten Bedingung soll verhindert werden, dass mit einem Briefkasten ein ausreichender Bezug zum Wallis geschaffen wird.
 

2. Brand-Fit mit der Marke Wallis

Die Kriterien zur Beurteilung des Brand-Fit mit der Marke Wallis richten sich nach den aus den Markenwerten abgeleiteten Markenprinzipien und der Markenmission (vgl. Kapitel 3), welche zum Ausdruck bringen, wofür das Wallis steht und was das Wallis für die Menschen leisten und bewirken will.


Beurteilung der Markenprinzipien.
1. Das Produkt drückt Mut zur Andersartigkeit aus.
2. Das Produkt vermittelt Freude an Neuem.
3. Das Produkt verkörpert den Willen, zu faszinieren.
4. Das Produkt respektiert die Bedürfnisse von Mensch und Natur.


Beurteilung der Markenmission.
Das Produkt sorgt für Zeiten, die zu den besten in deinem Leben gehören.
 

3. Nachhaltige Unternehmensführung

Die Kriterien zur Beurteilung der nachhaltigen Unternehmensführung richten sich nach dem Verweis nach Sektor «Unternehmensqualität/-ethik» und umfassen die Bereiche Strategie, Organisation, und dem Umgang mit den Stakeholdern des Unternehmens.
(Verweis auf detailliertes Reglement -> VWP)

Quelle für Detailinformationen und Kontakte.

Strategierat der Marke Wallis
Valais c/o Dienststelle für Landwirtschaft
Avenue Maurice-Troillet 260
Postfach 437
1950 Sion
T. 027 606 76 00
E-Mail: marque@valais.ch