Coronavirus

Aktuelle Situation im Wallis

Seite aktualisiert am 19.04.2021. 

Verkehr und offene Grenzen

Ab Montag, 8. Februar 2021, müssen alle Personen, die in die Schweiz einreisen wollen, zuerst ein elektronisches Formular ausfüllen. Grenzgänger sind von dieser Pflicht ausgenommen. 
Für Reisende aus bestimmten Regionen gilt bei der Einreise in die Schweiz eine Quarantänepflicht oder sie müssen ein negatives PCR-Testresultat vorweisen können. Informationen und eine Liste der Länder mit erhöhtem Ansteckungsrisiko finden Sie auf der Webseite des BAG.

Restaurationsbetriebe und Bars

Die Terrassen von Restaurants und Bars können von 6 Uhr bis 23 Uhr geöffnet sein. 
Es gilt eine Sitzpflicht und die Maske darf nur während der Konsumation abgelegt werden. 
Pro Tisch sind maximal vier Personen erlaubt. Von sämtlichen Personen müssen die Kontaktdaten erhoben werden. 

Ausgenommen sind weiterhin folgende Punkte: 
• Lebensmittel- und Mahlzeiten-Hauslieferdienstleistungen sind bis 23 Uhr erlaubt; 
• Märkte, bei denen ein Konsum vor Ort verboten ist;   
• Take-Away mit Ausgabemöglichkeiten unter Einhaltung sozialer Distanz ist bis 23 Uhr erlaubt;  
• Hotelrestaurants, zur Nutzung durch Gäste, die dort wohnen, unter Einhaltung erhöhter Hygienestandards: Maskenpflicht auch für das Personal; ausschliesslich Sitzgelegenheiten; maximal vier Personen pro Tisch, ausser für Personen, die im gleichen Haushalt leben; 1,5 Meter Abstand zwischen Personen, die an unterschiedlichen Tischen sitzen, dies falls keine Schutzmassnahmen vorhanden sind, z.B. Plexiglas (nur bis 23 Uhr erlaubt). 

Nachtbars, Nachtclubs, Diskotheken und andere ähnliche oder vergleichbare Orte sind geschlossen. 

Geschäfte und Märkte

Alle Geschäfte und Märkte sind zu ihren üblichen Zeiten geöffnet.  

Unterhaltungs-, Freizeit und Kultureinrichtungen

Öffentlich zugängliche Freizeit- und Unterhaltungsbetriebe wie Kinos, Theater und Fitnesscenter dürfen analog zu Läden und Museen ihre Innenbereiche wieder öffnen. Damit sind auch Zoos und botanische Gärten wieder vollständig zugänglich. In Innenräumen muss immer eine Maske getragen und der erforderliche Abstand eingehalten werden. Der Innenbereich von Wellnessanlagen und Freizeitbädern bleibt hingegen geschlossen. 

Maskenpflicht

• Das Tragen einer Maske ist mit wenigen Ausnahmen in allen geschlossenen, der Öffentlichkeit zugänglichen Räumen, in Aussenbereichen wie den Terrassen von Restaurants und Bars, in der Umgebung von Geschäften sowie auf Märkten obligatorisch.
• In Fahrzeugen ist das Tragen einer Maske ab zwei Personen Pflicht.
• Masken müssen in stark frequentierten Fussgängerzonen und überall dort getragen werden, wo die Ansammlung von Menschen es unmöglich macht, die vorgegebenen Abstände einzuhalten.
• Die Maske ist zudem in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in der Schweiz, an Bahnhöfen, einschliesslich Bahnsteigen und Unterführungen, Flughäfen, Bus- und Tramhaltestellen, Skiliftanlagen (inklusive Ski-/Bügellift) sowie in allen Warteschlangen und auf allen Sammelplätzen wie Kassen, Bushaltestellen usw. obligatorisch.
• Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Versammlungen

Versammlungen im Freien (private Versammlungen, Versammlungen in öffentlichen Bereichen und sportliche und kulturelle Aktivitäten) sind auf 15 Personen begrenzt. 

Private Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis, die nicht an öffentlich zugänglichen Orten (zum Beispiel zu Hause) stattfinden, sind auf 10 Personen begrenzt.  

Die maximale Anzahl Personen schliesst Kinder ein.  

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen mit Publikum sind mit Einschränkungen wieder möglich: 

• Die maximale Anzahl Besucherinnen und Besucher ist beschränkt auf 100 Personen draussen, etwa für Fussballspiele oder Open-Air-Konzerte und 50 Personen drinnen, etwa für Kinos, Theater oder Konzerte. 
• Zusätzlich gilt eine Beschränkung auf maximal ein Drittel der Kapazität des Veranstaltungsorts. 
• Es gilt eine Sitzpflicht und die Maske muss immer getragen werden. 
• Zwischen Besuchenden muss jeweils ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten oder ein Sitz freigelassen werden. 
• Konsumation ist verboten und von Pausen ist abzusehen.   

Mit dem Öffnungsschritt sind neben den bereits zulässigen privaten Veranstaltungen und den sportlichen und kulturellen Aktivitäten auch andere Veranstaltungen mit bis zu 15 Personen erlaubt. Dies betrifft beispielsweise Führungen in Museen, Treffen von Vereinsmitgliedern oder andere Veranstaltungen im Unterhaltungs- und Freizeitbereich. Auch hier gilt Masken- und Abstandspflicht. 

Schutzmassnahmen

Covid-19: Besondere Schutzmassnahmen

Die touristischen Leistungsträger haben zum Schutz ihrer Gäste spezifische Massnahmen ergriffen und bieten Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Wallis in verschiedenen Bereichen wie Unterkunft, Gastronomie, Wellnesszonen und Spa, Seminare, Bergbahnen sowie im öffentlichen Verkehr und der Schifffahrt an. 

Lassen Sie uns gemeinsam die Schutzmassnahmen einhalten, um den Winter geniessen zu können.

Das Wallis bietet herrliche Naturlandschaften, in denen Sie neue Energie tanken, alle möglichen Aktivitäten im Freien geniessen und ausgezeichnete lokale Produkte probieren können.