Bergseen

Nichts auf der Welt ist so erfrischend wie der Sprung in einen klaren kühlen Bergsee. Doch dazu braucht es etwas Mut. Wer es nicht ganz so frisch mag, kann diese Perlen der Alpen auch vom Ufer aus in vollen Zügen geniessen. Die meisten Seen sind nur zu Fuss erreichbar. Als wundervolle Orte der Kraft und der Ruhe sind sie beliebte Ziele von Wanderungen. Unberührt spiegeln sie ihre Umgebung und die Farben des Himmels. Und strahlen dabei eine wohltuende Stille aus. Was gibt es Schöneres, als nach einer langen Wanderung in schweren Schuhen die Füsse im klarem Bergwasser zu kühlen?

Bergseen und Moore auf der Moosalp
Törbel Visp & Moosalpregion Schweiz
Im Sommer bietet das Wandergebiet Moosalp ein weitverzweigtes Wandernetz an. Besonders beliebt ist der Aussichtspunkt «Stand», von dem man einen überragenden Blick auf die umliegenden Walliser und Berner Viertausender hat. Unterhalb des Standes liegt malerisch eingebettet der Bonigersee, der von dichten Moosflächen bewachsen und naturgeschützt ist. Auf dem Wanderweg hat man die Möglichkeit den See beinahe zu umrunden. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 1.5 km² mit elf verschiedenen Moorbiotopen. Es gibt sowohl Hoch- als auch Flachmoore, welche unter anderem unter nationalem Naturschutz stehen. Bergseen und Moore auf der Moosalp
Törbel
Törbel

Bergseen und Moore auf der Moosalp

Im Sommer bietet das Wandergebiet Moosalp ein weitverzweigtes Wandernetz an. Besonders beliebt ist der Aussichtspunkt «Stand», von dem man einen überragenden Blick auf die umliegenden Walliser und Berner Viertausender hat. Unterhalb des Standes liegt malerisch eingebettet der Bonigersee, der von dichten Moosflächen bewachsen und naturgeschützt ist. Auf dem Wanderweg hat man die Möglichkeit den See beinahe zu umrunden. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 1.5 km² mit elf verschiedenen Moorbiotopen. Es gibt sowohl Hoch- als auch Flachmoore, welche unter anderem unter nationalem Naturschutz stehen.

Höhenlage: 2120 m ü. M.