Bernhardiner Hunde

Seit Ende des 17. Jahrhunderts züchten die Augustiner-Mönche auf dem Grossen Sankt Bernhard den gleichnamigen Hund. Auch heute noch wird im Hospiz und in der Fondation Barry in Martigny diese Tradition gepflegt. Den ganzen Sommer über können die Hunde auf dem Grossen Sankt Bernhard besichtigt werden. Ein unvergesslicher Höhepunkt sind die Wanderungen in Begleitung der Bernhardiner. Bekannt wurde der Bernhardiner insbesondere durch seine Qualitäten als Lawinenhund. Der berühmteste und von ihnen, der sagenumworbene Barry, soll über vierzig Menschen das Leben gerettet haben.

Ort
3 Aktivitäten
Museum und Bernhardiner Hunde
Martigny Region Martigny Schweiz
2005 gründeten Bernard und Caroline de Watteville eine Stiftung mit ihrem Namen, um das alte militärische Zeughaus in einen touristischen Anziehungspunkt zu verwandeln, der sich mit der symbolträchtigen Geschichte des Grossen Sankt Bernhard und seiner legendären Hunde beschäftigt. Das gesamte Projekt wurde von Leonard Gianadda erdacht und konzipiert. Das lebendige Museum im ehemaligen Zeughaus neben einem römischen Amphitheater zeigt Kunstgegenstände und Zeugnisse aus der Geschichte des Hospizes und des Grossen-Sankt-Bernhard-Passes. Ausserdem werden wechselnde Ausstellungen organisiert. Der Hundezwinger und der Pflegebereich für die Bernhardiner befinden sich im Erdgeschoss. Die Boxen sind mit einem Aussengehege im Park verbunden, wo sich die Hunde vor den Augen der Besucher tummeln können. Museum und Bernhardiner Hunde
Martigny
Martigny

Museum und Bernhardiner Hunde

2005 gründeten Bernard und Caroline de Watteville eine Stiftung mit ihrem Namen, um das alte militärische Zeughaus in einen touristischen Anziehungspunkt zu verwandeln, der sich mit der symbolträchtigen Geschichte des Grossen Sankt Bernhard und seiner legendären Hunde beschäftigt. Das gesamte Projekt wurde von Leonard Gianadda erdacht und konzipiert. Das lebendige Museum im ehemaligen Zeughaus neben einem römischen Amphitheater zeigt Kunstgegenstände und Zeugnisse aus der Geschichte des Hospizes und des Grossen-Sankt-Bernhard-Passes. Ausserdem werden wechselnde Ausstellungen organisiert. Der Hundezwinger und der Pflegebereich für die Bernhardiner befinden sich im Erdgeschoss. Die Boxen sind mit einem Aussengehege im Park verbunden, wo sich die Hunde vor den Augen der Besucher tummeln können.