Staudamm besichtigen

Sie gehören zu den kolossalsten, schwersten und eindrücklichsten Bauwerken der Alpen: Die Staumauern mit ihren Stauseen in den Walliser Alpen. Die grössten davon lassen sich auf Führungen besichtigen und bestaunen. Von Menschenhand geschaffen zeigen sie eindrücklich, welche Bedeutung die Energiegewinnung durch Wasserkraft für die Wirtschaft eines Bergkantons hat. Die Walliser Stauseen werden auch in Zukunft eine grosse Rolle spielen– als grösste Quellen erneuerbarer Energie in der Schweiz. Ein Erlebnis, das mit Sicherheit unvergesslich bleibt.

Gibidum
Blatten-Belalp-Naters Blatten-Belalp Schweiz
Die 1436 Meter hoch gelegene Staumauer Gibidum wurde 1969 nach fünfjähriger Bauzeit in Betrieb genommen. Sie ist eine der effizientesten Anlagen im Wallis. Die Mauer staut die Massa auf, in die ein Teil des Wassers vom Aletsch-Gletscher abfliesst. Gibidum
Blatten-Belalp-Naters
Blatten-Belalp-Naters

Gibidum

Die 1436 Meter hoch gelegene Staumauer Gibidum wurde 1969 nach fünfjähriger Bauzeit in Betrieb genommen. Sie ist eine der effizientesten Anlagen im Wallis. Die Mauer staut die Massa auf, in die ein Teil des Wassers vom Aletsch-Gletscher abfliesst.

Lage: Blatten bei Naters
Höhe: 122 m
Fassungsvermögen: 9,2 Mio. m3