Staudamm besichtigen

Sie gehören zu den kolossalsten, schwersten und eindrücklichsten Bauwerken der Alpen: Die Staumauern mit ihren Stauseen in den Walliser Alpen. Die grössten davon lassen sich auf Führungen besichtigen und bestaunen. Von Menschenhand geschaffen zeigen sie eindrücklich, welche Bedeutung die Energiegewinnung durch Wasserkraft für die Wirtschaft eines Bergkantons hat. Die Walliser Stauseen werden auch in Zukunft eine grosse Rolle spielen– als grösste Quellen erneuerbarer Energie in der Schweiz. Ein Erlebnis, das mit Sicherheit unvergesslich bleibt.

Cleuson
Nendaz Nendaz Schweiz
Erbaut zwischen 1946 bis 1951, erreicht die Gewichtsstaumauer eine Höhe von 87 Metern und eine Länge von 420 Metern. Sie fasst das Wasser der Printze mit einem Volumen von 20 Millionen Kubikmetern und produziert durchschnittlich im Jahr 70 Millionen Kilowatt pro Stunde. Die imposante Aussicht und das türkisfarbene Wasser machen die Staumauer von Cleuson zu einem ausgezeichneten und atemberaubenden Ausflugsziel. Die Wege sind zwischen dem 20. Juni und 30. September begehbar. Bitte informieren Sie sich vor der Wanderung über Wetter und Wegzustand und benutzen Sie eine Wanderkarte. Cleuson
Nendaz
Nendaz

Cleuson

Erbaut zwischen 1946 bis 1951, erreicht die Gewichtsstaumauer eine Höhe von 87 Metern und eine Länge von 420 Metern. Sie fasst das Wasser der Printze mit einem Volumen von 20 Millionen Kubikmetern und produziert durchschnittlich im Jahr 70 Millionen Kilowatt pro Stunde. Die imposante Aussicht und das türkisfarbene Wasser machen die Staumauer von Cleuson zu einem ausgezeichneten und atemberaubenden Ausflugsziel. Die Wege sind zwischen dem 20. Juni und 30. September begehbar. Bitte informieren Sie sich vor der Wanderung über Wetter und Wegzustand und benutzen Sie eine Wanderkarte.

Lage: Nendaz
Höhe: 87 m; Länge 420 m
Fassungsvermögen: 20 Mio. m3