Die enge Schlucht von Gondo galt bis ins 17. Jahrhundert als unüberwindbar. Erst der Briger Handelsherr Kaspar Jodok von Stockalper begann den Simplonpass für Salztransporte auf Saumtieren vom Mittelmeer her zu nutzen. Wer sich heute als Wanderer auf die Simplon-Route macht, erlebt den Wechsel vom alpinen Wallis zum bereits italienischen Ambiente auf der Südseite: die typischen Steinplattendächer in Simplon Dorf, der Dorfplatz, der an eine Piazza erinnert. Höhepunkt ist der Streckenabschnitt durch die von Granitwänden gesäumte Gondoschlucht. Durch historische Galerien und Tunnel.

Jetzt buchen
  • Die meisten Hotels
  • Die besten Preise
  • Die höchste Qualität