Touren

Im Wallis sind die Möglichkeiten für Bergwanderungen unbegrenzt und ermöglichen es jedermann, die passende Route zu finden. Anspruchsvolle Steigungen, schmale Gräte, imposante Schluchten und historische Pässe : Unabhängig vom Weg – das Panorama ist unbeschreiblich schön. Im Herzen dieses alpinen Naturparadies rückt der Alltag in die Ferne! Mit etwas Glück kreuzen Sie den Weg von Steinböcken, Gämsen oder Sie werden von einem königlichen Adler begleitet. Lassen Sie sich im Land der 4000er vom Charme von ausgiebigen und gar mehrtätigen Wandertouren verzaubern.

Walser Tour
Obergoms Goms Schweiz
Das Goms gilt auch als Wiege der Walserwanderungen. Dabei gelangte dieses arbeitsame Volk im 13. Jh. über den Albrunpass in das Eschental (heute bekannt als Valle d’Ossola) und über den Griespass ins Pomatt (Val Formazza). Nicht nur die Walser sind ein Grund für diese Tour; die Höhepunkte jagen sich entlang des Weges. Weite Strecken führen durch den Landschaftspark Binntal, der 2008 als Naturpark von nationaler und kantonaler Bedeutung klassiert wurde. Das Val Formazza ist reich an Bergseen und Wasserfällen. Der bekannteste unter ihnen, der Toce Wasserfall in Sotto Frua, weist eine Höhe von 143 m auf. Walser Tour
Obergoms -8°
Obergoms -8°

Walser Tour

Das Goms gilt auch als Wiege der Walserwanderungen. Dabei gelangte dieses arbeitsame Volk im 13. Jh. über den Albrunpass in das Eschental (heute bekannt als Valle d’Ossola) und über den Griespass ins Pomatt (Val Formazza). Nicht nur die Walser sind ein Grund für diese Tour; die Höhepunkte jagen sich entlang des Weges. Weite Strecken führen durch den Landschaftspark Binntal, der 2008 als Naturpark von nationaler und kantonaler Bedeutung klassiert wurde. Das Val Formazza ist reich an Bergseen und Wasserfällen. Der bekannteste unter ihnen, der Toce Wasserfall in Sotto Frua, weist eine Höhe von 143 m auf.

Schwierigkeit: schwer
Wandertage: 5-7