Touren

Im Wallis sind die Möglichkeiten für Bergwanderungen unbegrenzt und ermöglichen es jedermann, die passende Route zu finden. Anspruchsvolle Steigungen, schmale Gräte, imposante Schluchten und historische Pässe : Unabhängig vom Weg – das Panorama ist unbeschreiblich schön. Im Herzen dieses alpinen Naturparadies rückt der Alltag in die Ferne! Mit etwas Glück kreuzen Sie den Weg von Steinböcken, Gämsen oder Sie werden von einem königlichen Adler begleitet. Lassen Sie sich im Land der 4000er vom Charme von ausgiebigen und gar mehrtätigen Wandertouren verzaubern.

Val de Bagnes Tour
Le Châble Verbier/Val de Bagnes Schweiz
Sie bietet eine außerordentliche Lebendigkeit vom alpinen Landschaften mit den majestätischen Bergmassiven von Combins, Vélan und Mont-Blanc im Hintergrund an. Sie entdecken die Staumauer von Mauvoisin, ein imposanter Zeuge menschlicher Schaffenskraft. Auf den Gipfeln von Attelas und Mont Brûlé erwartet Sie ein herrliches Panorama. Sie bezwingen mehrere Alpenpässe, unter ihnen den mit 2846 Metern höchsten der gesamten Wanderung, den Col des Otanes. Die Vielfältigkeit der Tierwelt im Haut Val de Bagnes mit dem Naturschutzgebiet Mont Pleureur und dem Murmeltier-Reservat von Mauvoisin, dem zweitgrößten Naturschutzgebiet der Schweiz, ist ebenfalls außergewöhnlich. Val de Bagnes Tour
Le Châble
Le Châble

Val de Bagnes Tour

Sie bietet eine außerordentliche Lebendigkeit vom alpinen Landschaften mit den majestätischen Bergmassiven von Combins, Vélan und Mont-Blanc im Hintergrund an. Sie entdecken die Staumauer von Mauvoisin, ein imposanter Zeuge menschlicher Schaffenskraft. Auf den Gipfeln von Attelas und Mont Brûlé erwartet Sie ein herrliches Panorama. Sie bezwingen mehrere Alpenpässe, unter ihnen den mit 2846 Metern höchsten der gesamten Wanderung, den Col des Otanes. Die Vielfältigkeit der Tierwelt im Haut Val de Bagnes mit dem Naturschutzgebiet Mont Pleureur und dem Murmeltier-Reservat von Mauvoisin, dem zweitgrößten Naturschutzgebiet der Schweiz, ist ebenfalls außergewöhnlich.

Schwierigkeit: schwer
Wandertage: 4-6