Touren

Im Wallis sind die Möglichkeiten für Bergwanderungen unbegrenzt und ermöglichen es jedermann, die passende Route zu finden. Anspruchsvolle Steigungen, schmale Gräte, imposante Schluchten und historische Pässe : Unabhängig vom Weg – das Panorama ist unbeschreiblich schön. Im Herzen dieses alpinen Naturparadies rückt der Alltag in die Ferne! Mit etwas Glück kreuzen Sie den Weg von Steinböcken, Gämsen oder Sie werden von einem königlichen Adler begleitet. Lassen Sie sich im Land der 4000er vom Charme von ausgiebigen und gar mehrtätigen Wandertouren verzaubern.

Mont-Blanc Tour
Champex-Lac Pays du St-Bernard Schweiz
Auf dieser Route durch französisches, italienisches und schweizerisches Gebiet können Sie das Mont-Blanc-Massiv von allen Seiten bewundern. Der Weg führt durch die tiefer gelegenen Bergketten, bietet jedoch einen ungehinderten Blick auf die mit ewigem Schnee bedeckten Gipfel. Diese Route führt durch sieben Täler, die von 400 verschneiten Berggipfeln umgeben sind. Eine Wanderung über Pässe und durch magisch anmutende Hochtäler, die sich vor allem durch die unmittelbare Nähe zu den grossen Gletschern (vom Gletschermeer über den Argentière-Gletscher, den Trient-Gletscher und den Saleina-Gletscher bis zum Bossons-Gletscher…) auszeichnet. Mont-Blanc Tour
Champex-Lac 12°
Champex-Lac 12°

Mont-Blanc Tour

Auf dieser Route durch französisches, italienisches und schweizerisches Gebiet können Sie das Mont-Blanc-Massiv von allen Seiten bewundern. Der Weg führt durch die tiefer gelegenen Bergketten, bietet jedoch einen ungehinderten Blick auf die mit ewigem Schnee bedeckten Gipfel. Diese Route führt durch sieben Täler, die von 400 verschneiten Berggipfeln umgeben sind. Eine Wanderung über Pässe und durch magisch anmutende Hochtäler, die sich vor allem durch die unmittelbare Nähe zu den grossen Gletschern (vom Gletschermeer über den Argentière-Gletscher, den Trient-Gletscher und den Saleina-Gletscher bis zum Bossons-Gletscher…) auszeichnet.

Schwierigkeit: schwer
Wandertage: 10-14