Suonen

Suonen sind die historischen Bewässerungskanäle des Wallis. Diese bestehen aus offenen Gräben, die das kostbare und fruchtbare Wasser von den Gebirgsbächen – zum Teil auf abenteuerliche Art – auf die trockenen Weiden und Äcker, in die Weinberge oder auf die Obstplantagen bringen. Viele der Suonen sind heute noch in Betrieb und werden sorgfältig unterhalten. Zahlreiche Wanderwege entlang dieser Kanäle laden zu abwechslungsreichen Wanderungen auf historischen Pfaden.

Suone von Ro
Crans-Montana Crans-Montana Schweiz
Der obere Teil der Suone wurde mithilfe eines Tunnels durch den Mont Lachaux ersetzt. Diese abenteuerliche Tour erfordert nicht umsonst festes Schuhwerk, da sie oft über schwindelerregende und atemberaubende Strecken, sowie durch steile Felswände führt, an denen man rekonstruierte Überbleibsel aus vergangenen Tagen sehen kann. Suone von Ro
Crans-Montana
Crans-Montana

Suone von Ro

Der obere Teil der Suone wurde mithilfe eines Tunnels durch den Mont Lachaux ersetzt. Diese abenteuerliche Tour erfordert nicht umsonst festes Schuhwerk, da sie oft über schwindelerregende und atemberaubende Strecken, sowie durch steile Felswände führt, an denen man rekonstruierte Überbleibsel aus vergangenen Tagen sehen kann.

Startpunkt: Tseuzier Barrage (1'778 m. ü. M)
Zielort: Crans/Montana (1'498 m. ü. M)
Schwierigkeit: mittel
Distanz: 12 km
Steigungsmeter: +160m, -440m
Wanderzeit: 3h15
Verpflegung: Tseuzier Barrage, Crans, Montana