Suonen

Suonen sind die historischen Bewässerungskanäle des Wallis. Diese bestehen aus offenen Gräben, die das kostbare und fruchtbare Wasser von den Gebirgsbächen – zum Teil auf abenteuerliche Art – auf die trockenen Weiden und Äcker, in die Weinberge oder auf die Obstplantagen bringen. Viele der Suonen sind heute noch in Betrieb und werden sorgfältig unterhalten. Zahlreiche Wanderwege entlang dieser Kanäle laden zu abwechslungsreichen Wanderungen auf historischen Pfaden.

Suone von Torrent-Neuf
Savièse Weitere Orte Schweiz
Sie schöpfte ihr Wasser aus der Morge und verliess dann die Schlucht über eine schwindelerregende und gefährliche Konstruktion, brachte aber reichlich Wasser mit sich. Unsere Wanderung führt über einen 2.4 Kilometer langen, kürzlich wieder hergestellten Weg in luftiger Höhe. Ziel dieser Renovierungsarbeiten war es auch, an die ausserordentlichen Leistungen unserer Vorfahren zu erinnern. Suone von Torrent-Neuf
Savièse 20°
Savièse 20°

Suone von Torrent-Neuf

Sie schöpfte ihr Wasser aus der Morge und verliess dann die Schlucht über eine schwindelerregende und gefährliche Konstruktion, brachte aber reichlich Wasser mit sich. Unsere Wanderung führt über einen 2.4 Kilometer langen, kürzlich wieder hergestellten Weg in luftiger Höhe. Ziel dieser Renovierungsarbeiten war es auch, an die ausserordentlichen Leistungen unserer Vorfahren zu erinnern.

Startpunkt: Les Biniis (1'037 m. ü. M)
Zielort: Tripon (955 m. ü. M)
Schwierigkeit: leicht
Distanz: 9 km
Steigungsmeter: +200m, -280m
Wanderzeit: 3h
Verpflegung: Les Biniis, Ste Marguerite, Brac, Tripon