Historische Routen

Zahlreiche historisch bedeutende Routen durchqueren das Wallis. Seit langer Zeit sind die Dörfer und Städte entlang der Alpenpässe wichtige Durchgangs- und Handelsorte auf den Handelsrouten in den Süden. Eine Wanderung entlang dieser bedeutsamen Wege ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit. Es gibt dabei spannende Geschichten zu entdecken – die Kaufleute und Söldner haben auf ihren Reisen zahlreiche Spuren und eindrückliche Bauwerke hinterlassen.

ViaFrancigena – Über die Alpen nach Rom
Orsières Pays du St-Bernard Schweiz
Gerade zum Erzbischof von Canterbury gewählt, musste Sigerich der Ernste die beschwerliche Reise nach Rom auf sich nehmen, um den päpstlichen Segen zu erhalten. Von seiner Rückreise im Jahr 990 stammt die älteste Beschreibung der ViaFrancigena. Die Route diente schon den Römern als Verbindung in den Norden. Im Mittelalter erlebte sie eine Renaissance als Handelsachse und Pilgerroute. Heute ist die ViaFrancigena ein «Grosser Kulturweg des Europarats». ViaFrancigena – Über die Alpen nach Rom
Orsières
Orsières

ViaFrancigena – Über die Alpen nach Rom

Gerade zum Erzbischof von Canterbury gewählt, musste Sigerich der Ernste die beschwerliche Reise nach Rom auf sich nehmen, um den päpstlichen Segen zu erhalten.
Von seiner Rückreise im Jahr 990 stammt die älteste Beschreibung der ViaFrancigena. Die Route diente schon den Römern als Verbindung in den Norden. Im Mittelalter erlebte sie eine Renaissance als Handelsachse und Pilgerroute. Heute ist die ViaFrancigena ein «Grosser Kulturweg des Europarats».

Startort: Portalier
Zielort: Aosta
Distanz: 66 km
Steigungsmeter: +2645m, -557m
Wanderzeit: 18h25
Saison: April - November