Geologische Stätten

Im Wallis finden sich einige der eindrucksvollsten Schluchten, Höhlen und Grotten der Alpen. Ob über Hängebrücken, in Stollen oder auf Booten, das Erkunden der dunklen Grotten und tiefen Schluchten ist absolut spektakulär. Ein Hauch Mystik verzaubert diese einzigartige Wunderwelt, welche die Natur in Jahrmillionen geschaffen hat. Nicht nur die Schluchten und Grotten selbst, sondern auch die Geschichten ihrer Entdeckung und Erschliessung sind spektakulär. Seit jeher üben sie auf die Menschen eine unglaubliche Faszination aus.

Durnand Schlucht
Martigny Region Martigny Schweiz
Die Durnand Schlucht gehört zu den zehn schönsten Schluchten und bietet eine einmalige Kulisse, die Ihnen garantiert den Atem verschlägt. Sie ist ungefähr einen Kilometer lang und erstreckt sich zwischen den Bergen Pointe Ronde und Catogne der Gemeinde Bovernier auf 613 Metern im Süden der Stadt Martigny. Die Schlucht ist seit 1877 offen und führt auf einem idyllischen Weg über Stege und Treppen aus Holz, welche die Wasserfälle des tosenden Wildbachs überragen. Die Strecke hat eine Höhendifferenz von 200 Metern und 330 Treppenstufen. Sie brauchen circa 60 Minuten, mit der Möglichkeit, auf dem Waldweg zurückzulaufen. Gute Schuhe sind unabdingbar. Durnand Schlucht
Martigny 12°
Martigny 12°

Durnand Schlucht

Die Durnand Schlucht gehört zu den zehn schönsten Schluchten und bietet eine einmalige Kulisse, die Ihnen garantiert den Atem verschlägt. Sie ist ungefähr einen Kilometer lang und erstreckt sich zwischen den Bergen Pointe Ronde und Catogne der Gemeinde Bovernier auf 613 Metern im Süden der Stadt Martigny. Die Schlucht ist seit 1877 offen und führt auf einem idyllischen Weg über Stege und Treppen aus Holz, welche die Wasserfälle des tosenden Wildbachs überragen. Die Strecke hat eine Höhendifferenz von 200 Metern und 330 Treppenstufen. Sie brauchen circa 60 Minuten, mit der Möglichkeit, auf dem Waldweg zurückzulaufen. Gute Schuhe sind unabdingbar.

Saison:
Mai - Oktober