Schlösser & Festungen

Gut erhaltene Schlösser, Burgen und Festungen zeugen noch heute von der strategisch wichtigen Lage und der steten wirtschaftlichen Bedeutung des Wallis. Vom Mittelalter, als von den Schlössern und Burgen aus die Handelsrouten über die Alpen kontrolliert wurden, bis zum zweiten Weltkrieg, als sich die Schweiz wacker in ihrem Alpenreduit verteidigt hat. Die imposanten Bauten bringen die bewegte Walliser und Schweizer Geschichte zum Leben. Ein Besuch der beeindruckenden Schlössern und Festungen im Wallis lohnt sich immer.

Artilleriefestung
Champex-Lac Pays du St-Bernard Schweiz
Die Artilleriefestung von Champex-Lac ist eine faszinierende Welt im Herzen des Berges und strahlt eine besondere Atmosphäre aus. Sie bildet den zentralen Drehpunkt der Befestigungsanlagen in der Grossen-Sankt-Bernhard-Region. 1940 und 1943 erbaut, modernisiert und während des kalten Krieges an einen eventuellen Atomkonflikt angepasst, wurde das Bauwerk von der Schweizer Armee bis 1998 genutzt. Für die Festung wurden mehr als 600 Meter Stollen im Berg ausgehöhlt. Darüberhinaus ist die Festung von aussen total unsichtbar und konnte 300 Mann beherbergen. Artilleriefestung
Champex-Lac
Champex-Lac

Artilleriefestung

Die Artilleriefestung von Champex-Lac ist eine faszinierende Welt im Herzen des Berges und strahlt eine besondere Atmosphäre aus. Sie bildet den zentralen Drehpunkt der Befestigungsanlagen in der Grossen-Sankt-Bernhard-Region. 1940 und 1943 erbaut, modernisiert und während des kalten Krieges an einen eventuellen Atomkonflikt angepasst, wurde das Bauwerk von der Schweizer Armee bis 1998 genutzt. Für die Festung wurden mehr als 600 Meter Stollen im Berg ausgehöhlt. Darüberhinaus ist die Festung von aussen total unsichtbar und konnte 300 Mann beherbergen.

Zweck: Museum